„Schlafschafe“: Daniel Donskoy („Sankt Maik“) und Lisa Bitter („Tatort“) in neuer Serie über Querdenker

    Neues ZDFneo-Drama befasst sich mit Verschwörungstheorien

    Glenn Riedmeier – 16.02.2021, 14:56 Uhr

    „Schlafschafe“ mit Lisa Bitter und Daniel Donskoy

    ZDFneo kündigt eine neue Serie an: Aktuell wird in München und Umgebung das neue Drama „Schlafschafe“ gedreht, das sich mit den gegenwärtigen Themen Verschwörungstheorien und Querdenker befasst. In den Hauptrollen sind Lisa Bitter („Tatort“), Daniel Donskoy („Sankt Maik“) und August Zirner zu sehen. Als „Schlafschafe“ werden von Verschwörungstheoretikern und Querdenkern Menschen bezeichnet, die ihrer Überzeugung nicht folgen und somit aus ihrer Sicht unwissend sind.

    Lars (Daniel Donskoy) versteht die Welt nicht mehr, als seine Frau Melanie (Lisa Bitter) plötzlich an Verschwörungstheorien glaubt. Sie montiert die Rauchmelder im Haus ab, weil sie davon überzeugt ist, darüber ausspioniert zu werden. Ihrer Ansicht nach schützen Atemschutzmasken nicht vor Coronaviren, sondern „machen Menschen krank“. Sohn Janosch (Emil Brosch) hat unter der Veränderung seiner Mutter ebenfalls zu leiden. Er weiß bald nicht mehr, ob er Mama oder Papa glauben soll. Das Familienglück droht zu zerbrechen und Lars sieht nur einen Ausweg, um seine Ehe zu retten: Er muss den Verschwörungstheoretiker Rüdiger (August Zirner) finden, der absurde Videos im Netz teilt und durch dessen Meinungsmache Melanie zur Querdenkerin wurde. Lars hofft, dass er dadurch seiner Frau beweisen kann, dass alles ein großer Unsinn und er kein „Schlafschaf“ ist.

    Hinter der sechsteiligen Dramaserie steht die Tellux Film GmbH unter der Verantwortung von Philipp Schall. Matthias Thönnissen führt Regie nach Drehbüchern, die er mit Zarah Schrade schrieb. Als Berater und Experten stehen die Journalisten Christian Schiffer und Christian Alt („Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“) zur Verfügung. Die Dreharbeiten laufen voraussichtlich noch bis Ende Februar. Die Ausstrahlung in ZDFneo und die Veröffentlichung in der ZDFmediathek sind bereits für Mai geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Das Problem von jenen, die sich heutzutage Querdenker nennen, ist, dass sie nicht (mehr) in der Lage sind, fünf Meter geradeaus zu denken.
      Normal denkender: Wenn es aussieht wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es eine Ente...
      Querdenker: Sieht aus wie ne Ente, quakt wie ne Ente, kann nur ein Reptiloid sein...
        hier antworten
      • am melden

        In Zeiten der staatlich verordneten "Alternativlosigkeit" und angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen genug von der Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten durch die "Corona"-Maßnahmen haben, musste natürlich dringend eine Serie her, welche die Untertanen daran erinnert, was sie zu denken haben, um sie rautenkonform "auf Linie" zu halten. Und der Zuschauer darf die eigene Gehirnwäsche auch noch zwangsfinanzieren.



        Staatsbürgerkunde für all jene, die eh schon im geistigen Wachkoma liegen und denen gar nicht mehr auffällt, dass sich immer mehr vor Monaten vorhergesagte "Verschwörungstheorien" bewahrheiten.
        • am melden

          Hi Nick Name, welche der Verschwörungs-phantasiene haben sich denn Ihrer Meinung nach bewahrheitet? Wecken Sie mich auf!
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        In der Amazon Comedy "Der Beischläfer" war Sie fantastisch! Und, auch im tatort mit Ulrike Folkerts sehe ich Sie weiterhin sehr gerne!
          hier antworten
        • am melden

          Hui kickt die Verzweiflung jetzt so hart dass man jetzt bei jedem noch so beschissenen Jobangebot ja sagt? 
          Wahrscheinlich sehen wir die Schauspieler im Dschungelcamp 2022.... 
            hier antworten
          • am melden

            Warum war es klar dass so eine Serie wieder einmal nur von den öffentlich-rechtlichen kommen kann?
              hier antworten
            • am melden

              War klar das eine solche Serie mal kommen mußte.👎😒
                hier antworten

              weitere Meldungen