Schauspieler und Synchronsprecher Leon Boden überraschend gestorben

    Deutsche Stimme von Jason Statham und Denzel Washington ist tot

    Vera Tidona – 21.04.2020, 17:25 Uhr

    Leon Boden als Edgar Brock in „Hinter Gittern“

    Der Schauspieler und Synchronsprecher Leon Boden ist am 18. April 2020 im Alter von 61 Jahren gestorben. Der aus diversen „Tatort“-Folgen und „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ bekannte Darsteller erlag den Folgen einer Krebserkrankung. Neben der Schauspielerei ist Leon Boden vor allem als die deutsche Synchronstimme der Hollywood-Schauspieler Jason Statham und Denzel Washington bekannt.

    Der gebürtige Kieler begann seine Schauspielkarriere Anfang der 1980er Jahre am Theater, bevor er später auch ins Film- und Seriengeschäft wechselte. Hier übernahm er eine durchgehende Nebenrolle in der TV-Serie „Freunde fürs Leben“ (1992–1994) sowie Hauptrollen in „Die Rote Meile“ (1999–2001), „Klinikum Berlin Mitte“ (2002), „Die Wache“ (2002–2006) und war zuletzt als Schließer Edgar Brock in „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ (2004–2007) zu sehen. Es folgten Gastauftritte in weiteren Serien wie „Die Rosenheim-Cops“ oder „Alarm für Cobra 11“. Außerdem betätigte er sich als Regisseur für die Filme „Weibsbilder“ (1996) mit Hugo Egon Balder und „Rosenkavalier“ (1997) mit Esther Schweins.

    Neben der Schauspielerei übernahm Leon Boden auch zahlreiche Sprechrollen und wurde schließlich zur deutschen Stammstimme der beiden Hollywoodstars Denzel Washington und Jason Statham. Für Denzel Washington etwa war er seit „Die Akte“ und „Philadelphia“ über „Der Manchurian Kandidat“ bis hin zu „The Equalizer 2“ in zahlreichen bekannten Kinofilmen zu hören.

    In ähnlich vielen Filmen synchronisierte er auch Jason Statham: in den „The Transporter“- und „Crank“-Filmen bis hin zur „Fast & Furious“-Reihe einschließlich dem Spin-Off „Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw“ aus dem Jahr 2019. Darüber hinaus lieh Boden auch Will Smith, Wesley Snipes, Ted Danson, Samuel L. Jackson, Laurence Fishburne, James „Jim“ Belushi und Idris Elba seine Stimme.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1983) am melden

      Arme Sau! Hoffen wir, dass ihm die beschießene Krankheit, sein Leben nicht all zu lang zur Hölle gemacht.

      Möge er in Frieden ruhen! 61, ist heutzutage kein Alter. Aber was willst du machen? Der geneigte deutschsprachige Film- und Fernsehzuschauer, wird sich über Kurz oder Lang an eine neue Stimme gewöhnen müssen. ;( Schade.
        hier antworten
      • (geb. 1963) am melden

        Auch nicht zu vergessen: er war auch Synchronsprecher von Liev Schreiber in der Serie ""Heinz" Donovan"...
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Nicht zu vergessen Rocky Carroll in Navy CIS.

          Lutz
          • (geb. 1964) am melden

            Ach ja, neben Corona gibt es ja auch immer noch Krebs.
            Wenn ich an die vielen wunderbaren Künstler denke, die in den letzten Jahren gestorben sind, war es eigentlich fast immer Krebs. Insgesamt sterben mehr asl 230.000 Menschen jedes Jahr an Krebs. Ist das nicht die eigentliche Killerkrankheit?
            Ich mochte die Stimme von Leon Boden sehr. Er hat wirklich vielen Superstars zur Wirkung verholfen. 61 ist einfach viel zu früh. Aber wir können es uns ja nicht aussuchen. Gott sei Dank möchte ich denken.
            Ruhe in Frieden, lieber Leon!
              hier antworten
            • am melden

              Jason Statham hatte tatsächlich schon mal Sprechrollen?
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                Am 18.April verstarb der Schauspieler und Synchronsprecher mit 61 Jahren. https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_87740596/leon-boden-61-tatort-schauspieler-ueberraschend-gestorben.html
                Die bekannteste Rolle Johnny Roland in der Serie "Die rote Meile".
                Ausserdem war die Synchronstimme von Denzel Washington.

                Mein herzliches Beileid an die Familie.
                • am via tvforen.demelden

                  Das ist extrem traurig.
                  Mir war er noch eher als Synchronsprecher vertraut :-(

                  Auch mein Beileid.
                  Snake
                • am via tvforen.demelden

                  Wie leider sooft, sagte einem der Name des Sprechers Nichts. Aber die Stimme ist so bekannt und wird fehlen.
                  Synchronsprecher müssten viel mehr Beachtung finden.

                  Sehr traurig für die Familie

              weitere Meldungen