RTL-Serienoffensive: Grünes Licht für fünf neue Drama-Serien

    Falscher Cop, falscher Pfarrer, Ex-Truppenarzt, Anwaltssekretärin und vierfacher Vater

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.03.2017, 10:46 Uhr

    RTL-Serienoffensive: Grünes Licht für fünf neue Drama-Serien – Falscher Cop, falscher Pfarrer, Ex-Truppenarzt, Anwaltssekretärin und vierfacher Vater – Bild: RTL

    RTL ist im Serien-Fieber. Nachdem der Sender sich jahrelang überwiegend auf fiktionalen Nachschub aus den USA verließ, dort aber zuletzt wenig Neues nachkam, das sich – laut Einschätzung des Senders – für das RTL-Programm und seine Zuschauer eignet, hat der Kölner Sender nun wieder selbst die Zügel in die Hand genommen. Bereits im letzten Jahr wurde mit der Sitcom-Offensive und den Serien „Magda macht das schon!“, „Triple Ex“ und „Nicht tot zu kriegen“ der Anfang gemacht. Nun gab RTL grünes Licht für die Produktion von gleich fünf neuen Serien aus dem Drama-Bereich. Nach einer erfolgreichen Pilotierungsphase werden die ersten Staffeln aller fünf Serien jeweils zehn Folgen umfassen. Es handelt sich um folgende Serien:

    Bad Cop

    Im Mittelpunkt der Crime-Serie steht der Kleinkriminelle Jan Starck (David Rott), der nach dem Tod seines Zwillingsbruders nicht nur in dessen Rolle als Kommissar, sondern auch in die des Ehemanns und Vaters schlüpft. Produziert wird „Bad Cop“ ab Ende März in Hamburg von der Talpa Germany Fiction GmbH. In weiteren Rollen sind Daniel Rodic, Alma Leiberg, Victoria Fleer und Lisa Marie Trense zu sehen.

    Sankt Maik

    In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt die Serie „Sankt Maik“, die ebenfalls von einer Verwechslung erzählt. Der Trickbetrüger Maik Schäfer (Daniel Donskoy), tauscht auf der Flucht vor der Polizei seine falsche Schaffneruniform gegen eine echte Soutane aus. So entkommt er zwar dem Arm des Gesetzes, nicht aber der festen Hand von Pfarr-Haushälterin Maria (Susi Banzhaf), die ihn für den neuen Kirchenvorstand hält. Drehbeginn für die UFA Fiction Produktion wird im Juni sein. Bettina Burchard, Marie Burchard und Vincent Krüger spielen weitere Hauptrollen.

    Lifelines

    Die Serie „Lifelines“ erzählt von dem Ex-Truppenarzt Falk Hartmann (Jan Hartmann) und seiner neuen Wirkungsstätte, einem Krankenhaus. Mit seinen ganz eigenen Methoden nimmt er den Kampf für mehr Menschlichkeit im System auf. Dabei gerät er nicht selten zwischen die Fronten, aber auch in Wirrungen mit einer alten Liebe. Gedreht wird die Sony Pictures Produktion ab Herbst 2017.

    Jenny

    Jenny (Birte Hanusrichter) ist eine junge, alleinerziehende Mutter aus einfachen Verhältnissen, die das Herz auf der Zunge trägt. Als ungelernte Anwaltssekretärin schafft sie es, ihrem Anwalt und neuen Chef Martin (August Wittgenstein) nicht nur die Fälle, sondern auch den Kopf zu verdrehen. Ende April beginnen die Dreharbeiten zu „Jenny“, einer Produktion der TALPA Germany Fiction GmbH, in Berlin.

    Beck is Back (ehemals „Plötzlich Anwalt“)

    Hannes Beck (Bert Tischendorf) ist vierfacher Vater und Hausmann. Doch dann kommt alles anders: Seine Frau geht fremd, woraufhin er sie rauswirft. Nun steht er alleine da mit seinen vier Kindern und muss zum ersten Mal arbeiten gehen. Als studierter Jurist und mit der schlagfertigen Unterstützung seiner Haushaltshilfe Jasmina (Andreja Schneider) muss er als Pflichtverteidiger die ganz schwierigen Fälle übernehmen. Die Serie „Beck is Back“ aus dem Hause UFA Fiction wird ab Ende Juni produziert. Weitere Rollen übernehmen Annika Ernst und René Steinke.

    „Mit sechs Serienpilotierungen sind wir im vergangenen Jahr in die zweite Phase unserer groß angelegten Fiction-Offensive gestartet. Die Entwicklungen haben uns so begeistert, dass wir davon gleich fünf Stoffe realisieren werden“, so Philipp Steffens, Bereichsleitung RTL Fiction. „Wir freuen uns, mit verschiedenen Genres, starken Protagonisten und relevanten, mit Leichtigkeit erzählten Themen das Senderprogramm zu erweitern. Und das ist erst der Anfang – eine neue Ausschreibung wurde dieses Jahr schon auf den Weg gebracht. Wir werden die Dosis eigenproduzierter Fiction bei RTL deutlich erhöhen.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen