RTL bringt „Die 80er Show“ mit Oliver Geissen zurück

    Neuauflage der Nostalgie-Eventshow Anfang 2021

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.12.2020, 11:32 Uhr

    RTL bringt "Die 80er Show" mit Oliver Geissen zurück – Neuauflage der Nostalgie-Eventshow Anfang 2021 – Bild: i&u TV/RTL

    Es war im April 2002, als bei RTL die große Nostalgiewelle ausbrach. Oliver Geissen blickte in „Die 80er Show“ zusammen mit prominenten Gästen zurück auf das bunte Jahrzehnt und ließ Modetrends, Filme und Serien, Musik, Sport und Skurriles Revue passieren. Mit damals durchschnittlich 6,13 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 31,8 Prozent in der Zielgruppe war das Format ein voller Erfolg – und könnte RTL zu der Frage veranlasst haben: „Warum machen wir das nicht einfach noch einmal?“ Denn dazu kommt es nun: Am ersten Samstag im neuen Jahr, dem 2. Januar 2021, strahlt RTL um 20:15 Uhr eine Neuauflage der „80er Show“ aus.

    Diesmal handelt es sich jedoch nicht um eine Showreihe (im Original gab es 14 einstündige Ausgaben), sondern vorerst um eine einmalige Eventshow, die dafür von 20:15 Uhr bis Mitternacht dauert. Als Moderator fungiert erneut „Mr. Chart Show“ Oliver Geissen, der ein Ranking der zehn erfolgreichsten Songs und Alben der 80er Jahre präsentiert und prominente Gäste wie Tennis-Legende Boris Becker und Werbeikone Verona Pooth samt Sohn San Diego begrüßt. Gemeinsam geraten sie bei Film-Klassikern wie „Dirty Dancing“ und „Zurück in die Zukunft“ ins Schwärmen, lachen über kultige Werbespots und besprechen Themen aus den unterschiedlichsten Gebieten: Was war das beliebteste Spielzeug der 80 Jahre? Welche Serie durfte man nicht verpassen? Und welche 80er Songs erleben gerade ein Revival?

    In ausgefallenen Studioaktionen soll an kultige TV-Shows und Styling-Sünden erinnert werden. Mit einem Augenzwinkern feiert die Flirtshow „Herzblatt“ ein Revival. Darüber hinaus lüftet Elizabeth Emanuel ein berufliches Geheimnis, über das sie jahrzehntelang nicht sprechen durfte: Sie designte und schneiderte das Hochzeitskleid von Lady Diana. Als Showacts sind Maggie Reilly („Moonlight Shadow“), Joachim Witt („Goldener Reiter“) sowie das Produzenten-Duo Gestört aber GeiL zu Gast, die für Partystimmung im Stil der 80er Jahre sorgen wollen.

    Sollte die Neuauflage ein Erfolg werden, könnten durchaus Fortsetzungen folgen. So wie damals, als RTL nach der „80er Show“ ein Jahr später „Die 70er Show“ nachschob, die an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen konnte, jedoch von Hape Kerkeling moderiert wurde. Geissen wiederum präsentierte ebenfalls 2003 gemeinsam mit Katarina Witt „Die DDR-Show“, mit der auf die zeitweise äußerst populäre Ostalgie reagiert wurde. 2004 folgte schließlich „Die 90er Show“, ebenfalls mit Geissen, die jedoch deutlich weniger gut ankam und nur noch von rund 3,5 Millionen Menschen gesehen wurde – damals für RTL kein guter Wert, heute würde man jubeln.

    Am Freitag, 8. Januar 2021 zeigt RTL außerdem eine neue Ausgabe der „ultimativen Chart Show“, in der es um die erfolgreichsten Alben aller Zeiten gehen wird. Welches Album ist das erfolgreichste der Musikgeschichte, welches Album haben die meisten Deutschen bei sich daheim und in der Playlist? Diese und andere Fragen klärt Oliver Geissen mit seinen Talkgästen Joachim Llambi, Maite Kelly und Eloy de Jong. Auf der Bühne stehen neben Maite Kelly und Eloy de Jong außerdem noch Maggie Reilly, Sarah Connor, Prince Damien und George McCrae.

    Fun Fact: Bereits die zweite Ausgabe der „ultimativen Chart Show“ widmete sich am 8. September 2003 den „erfolgreichsten Alben der letzten 30 Jahre“. In der Zwischenzeit dürfte sich das Ranking durchaus verändert haben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Das liest sich alles andere als gut. Geissen, Becker, Poth. Da bin ich komplett raus und genieße lieber die Hits über meinen mp 3 Player als mir diese aufgeblasene Werbesendung anzutun.
      • am

        Würde mich mehr freuen wenn's die 70er Show wieder gäbe,
        mit Hape Kerkleling, immer dieser Geissen der war schon bei DSDS eine Fehlbesetzung, und all seine Shows nach der 80er Show waren Flops,

        ausser der Chart-Show.
        • am

          Würd mich auch über eine Wiederholung der alten Sendungen freuen! Da waren unter anderem Bastian Pastewka und Dirk Bach zu Gast - Gott hab ihn selig! Tommi und Annika aus Pippi Langstrumpf oder die Synchronstimme von Willi Eberhard Storeck aus Biene Maja! Die Sendungen waren einfach total klasse gemacht! Das der Pooth-Sohn bei der Neuauflage dabei ist sagt leider schon wieder alles...!
          • am

            Was genau hat der Pooth-Sohn in einer Sendung mit dem Thema 80er Jahre zu suchen, RTL?
            Thema verfehlt - setzen - 6!
            • (geb. 1998) am

              @Fernsehschauer

              Es gibt einige Episoden der alten Auflage sogar auf YouTube, die älteren Sachen von der RTL Gruppe sperrt RTL nicht ;)
              • am

                Man könnte doch bspw. die Originalshows mal bei RTLplus wiederholen...

                weitere Meldungen