„Riverdale“: Kein Sabrina Crossover, aber neues Spin-Off im Visier

    Hommage an „Breakfast Club“ und weitere Pläne für Staffel drei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 08.08.2018, 12:24 Uhr

    Der Cast von „Riverdale“ – Bild: The CW
    Der Cast von „Riverdale“

    „Riverdale“ ist nach wie vor eine Stadt voller Geheimnisse. Dennoch ließ sich Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa im Rahmen der TCA Press Tour zumindest ein bisschen in die Karten blicken, was seine Pläne für die dritte Staffel betrifft. Eine Hexen-Begegnung für Archie und Jughead, gehört allerdings nicht dazu.

    Zwar kreuzen sich in den Archie-Comics des Öfteren die Wege der Riverdale-Teenager und der jungen Hexe Sabrina. Ein entsprechendes Crossover mit der neuen Netflix-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“ (fernsehserien.de berichtete) ist für die dritte „Riverdale“-Staffel laut Aguirre-Sacasa allerdings nicht geplant: „Momentan wollen wir nur dafür sorgen, dass beide Serien ihre eigene Identität haben und auch jeweils ihr eigenes Regelwerk“.

    Dennoch hat The CW derzeit ein Auge auf ein anderes, mögliches Spin-Off des Teen-Dramas: „Wir sind noch ganz früh in der Entwicklung, [das Format] ist aber ganz anders als ‚Riverdale‘“.

    In der dritten Staffel wartet auf die Fans unter anderem die Hochzeit eines „Ex-Sheriffs mit einer Ex-Bürgermeisterin“, womit Aguirre-Sacasa natürlich Tom Keller (Martin Cummins) und Sierra McCoy (Robin Givens) meint. „Sie scheinen gerade die stabilste Beziehung in ganz Riverdale zu haben“, so der Showrunner.

    Eine Hommage an den 80er Jahre-Kultfilm „The Breakfast Club“ hält die vierte Episode der neuen Staffel bereit: „Die jüngeren Schauspieler werden ihre Eltern verkörpern. KJ Apa spielt die jüngere Version von Archies Vater Fred und Camila Mendes wird die jüngere Hermione verkörpern und so weiter . . . So erfahren wir von einem düsteren Geheimnis, das die Eltern seit ihren Highschool-Tagen vertuscht haben“.

    Daneben wartet eine neue Liebesbeziehung auf Veronica, während Hermione ihrer besseren Hälfte Hiram Lodge als neue Bürgermeisterin die Stirn bietet. Im Bezug auf Jughead (Cole Sprouse) als Anführer der Motorradgang The Serpents und Betty (Lili Reinhart) an seiner Seite, sagte Aguirre-Sacasa: „Jughead ist ein richtig guter Kopf der Serpents. In der Staffelpremiere ist das ein wichtiger Punkt – es wird definitiert, was [Bettys Position als] ‚Serpent Queen‘ bedeutet und ob sie alle damit klar kommen, oder nicht“.

    Die dritte Staffel von „Riverdale“ feiert auf The CW am Mittwoch, den 10. Oktober Premiere und sollte am folgenden Tag in Deutschland bei NEtflix verfügbar sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen