„Racko – Ein Hund für alle Fälle“: Zweite Staffel der Familienserie in Sicht

    Neue Folgen ab Oktober im Ersten

    Vera Tidona – 08.09.2021, 13:35 Uhr

    „Racko – Ein Hund für alle Fälle“ geht mit neuen Folgen weiter. – Bild: BR/Das Erste
    „Racko – Ein Hund für alle Fälle“ geht mit neuen Folgen weiter.

    Das Erste kündigt eine zweite Staffel der Familienserie „Racko – Ein Hund für alle Fälle“ an. Gezeigt werden die 13 neuen Abenteuer von Flori, Fee und dem Mischlingshund Racko ab dem 17. Oktober sonntags ab 8:35 Uhr im Doppelpack. Die neuen Folgen sind auch in der ARD Mediathek verfügbar.

    In der neuen Staffel wird endlich das Geheimnis um den Vater von Flori und die Entführung von Racko gelüftet. Der treue Vierbeiner führt einmal mehr die Familie Wiesner zusammen, kräftig unterstützt von Floris Freundin Fee. Neuer Ärger kündigt sich zunächst mit dem „Neuen“ in Hollerberg an: Sebastian wird sich nach ein paar Startschwierigkeiten dem eingespielten Trio um Flori, Fee und Racko anschließen. Hinter der scheinbar schroffen Fassade des neuen Mitschülers verbirgt sich ein sensibler und witziger Junge. Gemeinsam stellen sich die vier Freunde den Herausforderungen ihres Alltags. Doch die oberbayerische Idylle trügt: Der Bauunternehmer Angerer hält an seinen Hotelplänen für den Wiesnerhof fest und heckt mit dem Bürgermeister Huber einen perfiden Plan aus. Das Zuhause von Floris Familie bleibt also weiterhin in Gefahr. Auch einen geplanten Sportpark auf der alten Mühlwiese gilt es für die Kinder zu verhindern, dabei sind Fantasie und clevere Tricks vonnöten.

    In den Hauptrollen gibt es ein Wiedersehen mit den Zwillingen Leon und Lino de Greiff, die gemeinsam die Hauptfigur Flori im Wechsel darstellen werden. Es spielen außerdem Joline Letizia Schwärzler, Niko Jungmann, Ines Hollinger, Siegfried Terpoorten, Monika Manz, Angelika Sedlmeier, Eva-Maria Reichert, Sarah Bauerett, Markus Brandl, David Wurawa und Titus Horst mit.

    Die Drehbücher stammen von Konstantin Ferstl und Nicole Walter-Lingen, Regie führt Uli Möller. „Racko – Ein Hund für alle Fälle“ ist eine Produktion des Filmbüros Münchner Freiheit unter Federführung des Bayerischen Rundfunks für Das Erste.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen