Quoten: Silbereisen und „Schlag den Star“ triumphieren

    Großes Interesse an Frauen-Fußball-EM, RTL-Ersatzprogramm geht unter

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.07.2022, 10:38 Uhr

    Florian Silbereisen präsentierte am Samstag „Das große Schlagercomeback.2022“ – Bild: MDR/ARD/Thorsten Jander
    Florian Silbereisen präsentierte am Samstag „Das große Schlagercomeback.2022“

    Das zweite Schlager-Gipfeltreffen innerhalb von zwei Wochen, eine RTL-Notlösung, ein bekannter Superheld in neuem Gewand und ein Fußball-Viertelfinale – zwischen all diesen Optionen hatten die Zuschauer am Samstag die Qual der Wahl. Dass Florian Silbereisen wieder einmal beim Gesamtpublikum besonders punkten konnte, überrascht allerdings kaum.

    Das dreieinhalbstündige „Das große Schlagercomeback.2022“ erreichte im Ersten 4,93 Millionen Zuschauer. Bei allen Zuschauern ab drei Jahren wurde ein richtig starker Marktanteil von 24,1 Prozent erreicht. Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann man mit tollen 13,3 Prozent mehr als zufrieden sein. Insgesamt lief das „Schlagercomeback“ noch erfolgreicher als die „Schlagerstrandparty“ vor zwei Wochen.

    Im ZDF sorgte parallel das Spiel Frankreich gegen Niederlande der Fußball-Frauen-EM für Spannung. 3,87 Millionen verfolgten die Partie, die um 21:00 Uhr begann, was einem Gesamtmarktanteil von 18,6 Prozent entsprach. Bei den Jüngeren waren 12,9 Prozent mit dabei. Auch bei dem in der Halbzeitpause gezeigten „heute journal“ blieben 3,42 Millionen Zuschauer und 15,7 Prozent dran.

    Bei RTL sollte ursprünglich am Samstag die zweite Ausgabe von „Ich setz auf Dich“ mit Guido Cantz laufen. Doch nach dem gewaltigen Flop der ersten Ausgabe hatte der Kölner Sender schon vor zwei Wochen umdisponiert (fernsehserien.de berichtete). Stattdessen lief nun „Unvergessen – Die Geheimnisse hinter den kultigsten RTL-Momenten“. An denen hatten aber lediglich 770.000 Zuschauer Interesse, sodass nur ein magerer Marktanteil von 3,8 Prozent zu Buche stand. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es immerhin noch 8,1 Prozent – mehr als bei dem „Wetten, dass..?“-Imitat am 2. Juli.

    Einen Aufwärtstrend verbuchte zeitgleich „Schlag den Star“ mit Laura Karasek und Motsi Mabuse auf ProSieben. 1,32 Millionen Zuschauer waren bei dem Duell mit dabei, mit 15,0 Prozent war der Zielgruppen-Sieg sicher. Die Gesamtreichweite lag bei 7,6 Prozent. Sat.1 setzte zeitgleich wieder einmal auf familienfreundliche Hollywood-Unterhaltung und erwirtschaftete mit dem „Spion von nebenan“ immerhin 7,2 Prozent bei den Jüngeren. Insgesamt schalteten 1,13 Millionen Zuschauer ein, was 5,5 Prozent Marktanteil entsprach.

    Bei Kabel Eins stand zudem noch eine Serienpremiere im Programm. „Superman & Lois“ mit „Teen Wolf“-Star Tyler Hoechlin durfte zum Auftakt gleich im Dreierpack an den Start. Die Free-TV-Premiere brachte es ab 20:15 Uhr auf 4,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, was 380.000 Zuschauern insgesamt bedeutete. Nach einem Einbruch auf 350.000 bei Episode zwei um 21:35 Uhr, war dann um 22:35 Uhr wieder ein Anstieg auf 430.000 zu verzeichnen, was 3,7 und 3,9 Prozent entsprach. Beim Gesamtpublikum lag der Marktanteil zwischen 1,9 und 1,6 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Was die Sendung ausmacht, ist die Schlagermusik, die die Fans begeistert zum Mitsingen, Schunkeln, Träumen, nachdenklich und fröhlich sein, Heiterkeit verbreiten und auch traurig stimmen. Zum Schluss hat wohl Florian Silbereisen sich den Worten von Dieter Thomas Heck angeschlossen. Er sagte nicht nur in dieser Show wieder zu den Zuschauern vor den Fernsehbildschirmen und anderen elektronischen Empfangsgeräten, dass sie ihre Gesundheit erhalten sollen und alle diejenigen, die zurzeit erkrankt sind, gesund werden sollen.

      Mit dabei konnte Helene Fischer sich diesen Worten tanzend und sagend, ohne dass sie selbst zu hören ist, sich dem anschließen.

      Der Ausschnitt aus der Sendung ist im Video auf YouTube unter dem folgenden Link zu sehen:

      Bleiben oder werden Sie gesund (Dieter Thomas Heck, Florian Silbereisen, Helene Fischer)


      https://www.youtube.com/watch?v=5DV1CJjsVA0
      • am via tvforen.de

        Silbereisen ist kein Moderator sondern Schreihals!
        • am

          Es ist doch immerwieder gut, wenn während Schlag den Star, auf einen anderen Programm noch ein Fußballspiel läuft. Da kann man in den vielen Werbepausen umschalten und man verpasst nix.


          Und heute abend bescheisst Pro7 mal wieder unwissende Zuschauer mit der anküdigung zweier Blockbuster, sogar eine Mega-Blockbusters. Man sollte denen von Pro7 mal erklären, was Blockbuster bedeutet. Naja, viele fallen wohl auf diese Werbestrategie rein ,den weder Gemeni Man noch Assassins Creed waren Blockbuster sondern echte Flops im Kino!

          weitere Meldungen