Quoten: Fast acht Millionen Zuschauer für Handball-Sieg über Island

    Dschungelcamp dennoch bei den Werberelevanten vorne

    20.01.2019, 09:23 Uhr – Ralf Döbele

    Quoten: Fast acht Millionen Zuschauer für Handball-Sieg über Island – Dschungelcamp dennoch bei den Werberelevanten vorne – Bild: IHF
    Das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft war der Zuschauermagnet am Samstag

    Der typische Samstagabend-Showdown von ZDF-Krimi gegen RTL-Shows wurde gestern von sieben deutschen Handballern gekapert. Das WM-Spiel Deutschland gegen Island setzte sich im Ersten deutlich gegen die Konkurrenz durch und konnte ab 20.31 Uhr beachtliche 7,87 Millionen Zuschauer verbuchen. Dies entsprach einem äußerst starken Marktanteil von 24,5 Prozent, der bei der werberelevanten Zielgruppe mit 24,9 Prozent sogar noch etwas höher ausfiel. Bei den 14- bis 49-Jährigen verfolgten 2,38 Millionen Zuschauer den Sieg der Nationalmannschaft.

    Dennoch ging der Sieg in der Zielgruppe eindeutig an die neunte Ausgabe des diesjährigen Dschungelcamps. Überragende 38,2 Prozent schalteten hier ab 22.15 Uhr RTL ein, was 3,15 Millionen Zuschauern bei den 14- bis 49-Jährigen entsprach. Die Gesamtreichweite von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ war mit 6,17 Millionen höher als bei allen bisherigen Folgen der Staffel. Der Gesamtmarktanteil lag bei 24,8 Prozent.

    Zuvor hatte ab 20.15 Uhr die jüngste Casting-Episode von „Deutschland sucht den Superstar“ 4,06 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegt. Insgesamt betrug der Marktanteil hier 12,8 Prozent, bei den Werberelevanten wurden sehr gute 20,1 Prozent erzielt.

    Aber auch das ZDF kann mit seinen Ermittlern Sophie Dal und Maxim Mehmet auf „Friesland“ äußerst zufrieden sein, wenngleich es sich bei der ausgestrahlten Folge „Irrfeuer“ nur um eine Wiederholung handelte. 5,42 Millionen Zuschauer gingen mit auf Spurensuche. So wurde ein starker Gesamtmarktanteil von 17,0 Prozent erzielt. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen wurden respektable 9,7 Prozent erreicht. Im Anschluss blieben ab 21.45 Uhr bei einer ebenfalls alten Folge von „Der Kriminalist“ immerhin 3,43 Millionen Zuschauer dran, was eine Reichweite von 11,4 Prozent bedeutete.

    Ein weniger beachtetes Hollywood-Duell lieferten sich unterdessen ProSieben und Sat.1, wobei allerdings auch nur zwei Wiederholungen aufeinander losgelassen wurden. Letztendlich triumphierte der Kultfaktor von Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) über die mit viel Herz erzählte Dramedy „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ auf ProSieben, bei der nur 0,97 Millionen einschalteten, was schwache 3,1 Prozent Gesamtmarktanteil bedeutete. „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ erreichte dagegen in Sat.1 1,22 Millionen Zuschauer und immerhin 9,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen