Quoten: Erfolgreicher Samstag für den Dschungel und das Meer

    RTL-“IBES“ und ZDF-Krimi liegen in der Zuschauergunst vorne

    Quoten: Erfolgreicher Samstag für den Dschungel und das Meer – RTL-"IBES" und ZDF-Krimi liegen in der Zuschauergunst vorne – Bild: RTL/Stefan Gregorowius
    Liegen mit dem „Dschungelcamp“ noch immer bei den jüngeren Zuschauern vorne: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

    Trotz so mancher Quotenschwankungen setzt die aktuelle Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ noch immer Maßstäbe, wenn es um die Einschaltquoten in der Zielgruppe geht. So auch am gestrigen Samstag, wo RTL bei den jüngeren Zuschauern wieder einmal eindeutig vorne lag, während sich die Mehrheit aller Zuschauer im ZDF mit Walter Sittler auf Mörderjagd begab.

    Die aktuelle Ausgabe des Dschungelcamps erreichte 5,90 Millionen Zuschauer, was RTL einen Gesamtmarktanteil von 25,2 Prozent bescherte. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lief es für Natascha Ochsenknecht und Co. wieder einmal ganz besonders gut, dort wurden überragende 39,3 Prozent erreicht. Auch „Deutschland sucht den Superstar“ profitiert von der Doppelprogrammierung mit „IBES“ und konnte zuvor ab 20.15 Uhr 4,27 Millionen Zuschauer für sich gewinnen. Damit sahen 13,9 Prozent des Gesamtpublikums die Casting-Episode, während es in der Zielgruppe starke 22,6 Prozent waren.

    Über das größte Zuschauerinteresse konnte sich allerdings Walter Sittler alias Kommissar Robert Anders freuen. Der jüngste Fall von „Der Kommissar und das Meer“ versammelte ein Publikum von 6,64 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm, was satten 21,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der ZDF-Samstagskrimi mit 10,4 Prozent nicht schlecht unterwegs.

    Das Nachsehen hatte im Vergleich dazu Das Erste, wo der zweite Teil von „Gestüt Hochstetten“ auf weniger Publikumsinteresse stieß als noch bei der Premiere in der Vorwoche. Die österreichische Reihe interessierte in dieser Woche 3,91 Millionen Zuschauer, also etwa 800.000 Zuschauer weniger als zuvor. Der Marktanteil lag bei 12,5 Prozent beim Gesamtpublikum und bei 6,3 Prozent in der Zielgruppe.

    Sat.1 setzte unterdessen auf den bekanntesten Zauberlehrling der Welt und konnte mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ 1,40 Millionen Zuschauer erreichen. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag allerdings nur bei 4,8 Prozent, während in der Zielgruppe immerhin 10,5 Prozent mit dabei waren. Weniger Zuschauer wollten dagegen mit ProSieben auf „Abschlussfahrt“ gehen. Die deutsche Komödie mit Chris Tall aus dem Jahr 2015 bracht es auf lediglich 1,14 Millionen Zuschauer und magere 3,7 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 8,4 Prozent etwas besser.

    28.01.2018, 10:48 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen