Quoten: „Die Heimsuchung“ siegt bei Jung und Alt, „Bin ich schlauer als…“ schwächer als „Deutschland-Quiz“

    Sat.1 gewinnt mit „Fluch der Karibik“ Film-Wettkampf der Privatsender

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 26.09.2021, 10:30 Uhr

    „Die Heimsuchung“ – Bild: ARD Degeto/Gordon Mühle
    „Die Heimsuchung“

    Am gestrigen Samstagabend gingen zwei große Shows auf Quotenfang – doch Primetime-Sieger wurde die ARD mit einem Film: 4,52 Millionen Menschen bei 17,7 Prozent Marktanteil entschieden sich für den Psychothriller „Die Heimsuchung“ mit Kostja Ullmann. Gefragter war zuvor nur die 20-Uhr–„Tagesschau“, die von satten 5,98 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Auch beim jungen Publikum hatte „Die Heimsuchung“ die Nase vorn: 640.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren reichten für 11,1 Prozent.

    Im ZDF war währenddessen die zweite Primetime-Ausgabe von „Das große Deutschland-Quiz“ mit Sabine Heinrich zu sehen. Mit 3,14 Millionen Zuschauern und 12,8 Prozent konnte diese überzeugen und war mit 10,0 Prozent auch in der jungen Zielgruppe gefragt. Zudem lag die ZDF-Sendung vor der RTL-Show „Bin ich schlauer als…?“, in der diesmal Jana Ina und Giovanni Zarrella ihre grauen Zellen überprüfen ließen. Mit einer Reichweite von 1,55 Millionen und 9,5 Prozent in der Zielgruppe lief es für das Format jedoch so schlecht wie nie zuvor. Aus Gesamtreichweitensicht wurde RTL wurde gar vom SWR geschlagen, wo sich 1,68 Millionen Menschen die Jubiläumsausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ ansahen.

    Die übrigen Privatsender setzten allesamt auf fiktionale Unterhaltung. In Sat.1 ließ wieder einmal Captain Jack Sparrow die Leinen los: „Fluch der Karibik – Fremde Gezeiten“ holte 1,08 Millionen Zuschauer ab – in der jungen Zielgruppe kamen überdurchschnittliche 9,9 Prozent zustande. Schwestersender ProSieben landete mit dem Thriller „Nur ein kleiner Gefallen“ dahinter mit 940.000 Zuschauern und 9,1 Prozent. VOX zeigte den Blockbuster „Das Bourne Vermächtnis“ und kam damit auf insgesamt 1,18 Millionen Zuschauer, doch nur 6,4 Prozent in der Zielgruppe.

    Auf den hinteren Rängen finden sich RTL Zwei und Kabel Eins wieder: Der Katastrophenfilm „The Quake“ wurde bei RTL Zwei von 940.000 Zuschauern gesehen, doch beim jungen Publikum wurden nur enttäuschende 4,0 Prozent eingefahren. Noch dahinter landete Kabel Eins, wo zwei Wiederholungsfolgen von „Hawaii Five-0“ mit 2,6 und 3,9 Prozent versagten. Die Reichweiten beliefen sich auf 440.000 und 600.000.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      hat jemand noch die Heimsuchen gesehen?
      Kleine Spoilerfrage:




      Welche Eltern waren denn jetzt real Oder gab es beide Ehepaare, nur das eine eben kinderlose Feriengäste und Entführer? Sonst hätte ja Martin Feifel seinen eigenen Sohn zum Sterben in das Silo gelegt ...?
      • am via tvforen.de

        Das Schlussbild fand ich auch irritierend, aber dem Familienbild nach zu urteilen hat ja wirklich der eigene Vater den Sohn im Silo ersticken lassen...
      • am via tvforen.de

        ah, okay, danke
    • am

      "Die Heimsuchung" war einer der besten TV-Filme der letzten Jahre - Aus Deutschland wohlgemerkt.


      Schön, dass es noch solche mutigen Filme gibt.

      weitere Meldungen