Quoten: DFB-Pokal schlägt „Aktenzeichen XY“-Jubiläum deutlich

    „The Taste“ in Sat.1 und Spielfilme bei kabel eins leiden am meisten unter der Konkurrenz

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 26.10.2017, 09:21 Uhr

    „Aktenzeichen XY … ungelöst“ mit Rudi Cerne – Bild: ZDF/Thomas R. Schumann
    „Aktenzeichen XY … ungelöst“ mit Rudi Cerne

    Am gestrigen Mittwochabend stand unter anderem die mit Spannung erwartete Partie zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München im DFB-Pokal auf dem Programm. Das erst im Elfmeterschießen entschiedene Spiel sorgte im Ersten dabei für richtig starke Reichweiten: Insgesamt 8,89 Millionen Fußballfans saßen vor dem Fernseher, 2,43 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Mit 32,5 Prozent beim Gesamtpublikum und 27,1 Prozent in der Zielgruppe machte man die Konkurrenz förmlich platt. Die Zusammenfassung weiterer Begegnungen sahen zu später Stunde noch 3,46 Millionen Zuschauer, der Gesamtmarktanteil blieb mit 31,4 Prozent auf überaus hohem Niveau.

    Trotz der harten Konkurrenz muss das ZDF mit seiner Jubiläumssendung von „Aktenzeichen XY … ungelöst“ keinesfalls unzufrieden sein. Diese brachte es auf insgesamt 5,05 Millionen Zuschauer, die tollen 16,2 Prozent entsprachen. Die anschließende Dokumentation musste sich dann allerdings mit einer Reichweite von 3,32 Millionen und 11,4 Prozent begnügen. Beim jungen Publikum wurden ebenfalls gute Werte von 11,0 und 9,1 Prozent erreicht.

    Größter Zielgruppen-Verfolger der Öffentlich-Rechtlichen war unterdessen RTL, wo sich „Die 100 spektakulärsten Momente vor laufender Kamera“ jedoch mit nur 900.000 Zuschauern und 9,1 Prozent sehr schwer taten. „stern TV“ kam nachfolgend sogar nicht über 7,3 Prozent hinaus. Noch ein Stück mieser lief es für Sat.1, wo die Kochshow „The Taste“ deutlich unter dem Gegenprogramm zu leiden hatte. Gerade mal 660.000 Menschen ließen sich unterhalten, der Marktanteil betrug sehr schwache 7,0 Prozent. Ob es am nächsten Mittwoch, wenn die Champions-League-Partie von RB Leipzig auf dem Plan steht, wieder bergauf gehen wird, darf bezweifelt werden.

    ProSieben konnte zumindest zum Start in Abend ein wenig mithalten: Die Komödie „Die nackte Wahrheit“ interessierte 950.000 Zuschauer, womit immerhin 9,6 Prozent zu Buche standen. „Freundschaft Plus“ schnitt im Anschluss dafür mit 7,3 Prozent deutlich schwächer ab. Auch Schwestersender kabel eins setzte am Mittwochabend durchgängig auf Spielfilme, kann angesichts 3,2 Prozent für „8 Blickwinkel“ und 2,4 Prozent für „Auf der Jagd“ hingegen überhaupt nicht zufrieden sein.

    Kleinere Brötchen musste auch RTL II backen, wo „Kleine Helden ganz groß! – Wenn Kinder kämpfen müssen“ und „Babys! Kleines Wunder – großes Glück“ mit 4,3 und 4,1 Prozent wesentlich schwächer liefen als vergangene Woche. „Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ fiel um 22.15 Uhr gar auf miese 3,5 Prozent. VOX lag zwar vor der kleinen Schwester, erzielte mit zwei Folgen von „Rizzoli & Isles“ allerdings auch nur jeweils 5,3 Prozent. „Major Crimes“ befand sich später mit 5,0 Prozent dann auf ähnlich unbefriedigender Flughöhe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen