„Quizduell“: Esther Sedlaczek ist die Nachfolgerin von Jörg Pilawa

    „Sportschau“-Moderatorin präsentiert demnächst ihre erste Ausgabe

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.07.2022, 11:24 Uhr

    Bekannt aus der „Sportschau“: Esther Sedlaczek – Bild: WDR/Annika Fußwinkel
    Bekannt aus der „Sportschau“: Esther Sedlaczek

    Seit Anfang des Jahres klar wurde, dass Jörg Pilawa zu Sat.1 wechselt, stellte sich die Frage: Wer würde fortan im Ersten „Quizduell“ präsentieren? Laut eines Berichts der Bild am Sonntag steht nun die Nachfolgerin fest. Esther Sedlaczek, bekannt als eine der Moderatorinnen der „Sportschau“, tritt die Nachfolge Pilawas an und wird ihre erste Ausgabe des ARD-Vorabendquiz am Freitag, den 26. August um 18:50 Uhr präsentieren.

    Es ist nicht das erste Mal, dass Esther Sedlaczek die Nachfolge eines bekannten ARD-Moderators antritt. Bereits im August 2021 folgte sie auf Matthias Opdenhövel bei der „Sportschau“. Zuvor war sie mehr als zehn Jahre lang für den Pay-TV-Sender Sky als Moderatorin und in der Fußball-Berichterstattung aktiv. Dort präsentierte sie zunächst Spiele der Zweiten Bundesliga sowie die Sendung „Mein Stadion“, bevor sei dann auch von Spielen der Ersten Bundesliga und bei der Champions League berichtete.

    Zudem führte Esther Sedlaczek für den Bezahlsender A&E außerdem durch die Dokumentation „Total Control – Im Bann der Seelenfänger“ und durch die kurzlebige Musiksendung „Xaviers Wunschkonzert Live“. Den einen oder anderen Ausflug außerhalb des Sports hab ich ja schon gemacht, so Sedlaczek gegenüber der Bild am Sonntag. Ich freue mich nochmal sehr auf diese tolle neue Herausforderung und das Vertrauen, das man in mich setzt.

    Laut des Berichts habe man bei der ARD unbedingt eine Frau als Nachfolgerin von Pilawa verpflichten wollen. Sicher eine weitere Reaktion auf das Defizit an Moderatorinnen im Bereich Unterhaltung, das vom einstigen Programmdirektor Volker Herres mit recht unglücklichen Worten konstatiert worden war (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Kann ja nur besser sein, als der Pilawa, sympathischer ist sie eh schon. Und eventuell lässt Frau Sedlaczek nicht mehr durchgehen, dass Quizbacke Thorsten Zirkel die 5-Sekunden-Regel oft sehr wohlwollend ausgelegt wurde.
      • (geb. 1967) am

        Hä?? Ick will ja nüscht sagen, aber ALLE 3 Quiz Könige haben genauso viel Zeit, genau wie die Kandidaten!

    weitere Meldungen