ProSieben zeigt „Man with a Plan“ mit Matt LeBlanc am Samstagnachmittag

    Vierte Staffel von „Last Man Standing“ startet am gleichen Tag

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 16.05.2017, 15:19 Uhr

    Matt LeBlanc ist der „Man with a Plan“ – Bild: CBS
    Matt LeBlanc ist der „Man with a Plan“

    ProSieben hat einen Starttermin für die jüngste Serie von Ex-“Friends“-Star Matt LeBlanc verkündet: Die Familien-Comedy „Man with a Plan“ läuft ab dem 17. Juni immer samstags ab 16.10 Uhr in Doppelfolgen.

    Am gleichen Tag startet auch die vierte Staffel von „Last Man Standing“ bei ProSieben als Free-TV-Premiere. Die Serie lief bisher im Free-TV bei ProSieben Maxx am Freitagabend, wo mittlerweile aber Animes gesetzt sind. Die vierte Staffel von „Last Man Standing“ wird beim Pay-TV-Sender ProSieben Fun bereits seit Ende April ausgestrahlt.

    In den USA hatte CBS „Man with a Plan“ als neues Prestigeprojekt um LeBlanc gestrickt. Eigentlich sollte mit „The Office“-Star Jenna Fischer auch die weibliche Hauptrolle prominent besetzt werden, doch schließlich wurde ihre Rolle mit Liza Snyder („Yes, Dear“) neu besetzt.

    In der Familie von Adam Burns (LeBlanc) stehen Veränderungen an: Die jüngste Tochter Emme (Grace Kaufman) wird eingeschult. Aus diesem Anlass kehrt Ehefrau Andi (Snyder) als Laborantin ins Berufsleben zurück. Das führt dazu, dass Adam sich mehr um die Kinder und deren Logistik kümmern muss: Als Besitzer eines Handwerksunternehmens hat er die zeitliche Flexibilität, die Kinder morgens zur Schule zu fahren und nachmittags auch wieder abzuholen. Das stellt ihn auf mehreren Ebenen vor Herausforderungen.

    Denn selten musste er bisher gleich alle drei lebhaften Kinder alleine bändigen. Dazu kommt, dass gerade in der Klasse von Emme die Eltern noch mithelfen müssen und Adam da nun ungewollt mit drin hängt. Orientierung holt er sich bei Hausmann Lowell (Matt Cook) und der bissigen Marie (Jessica Chaffin), während Emmes Lehrerin Mrs. Rodriguez (Diana-Maria Riva) für Adam meist nur genervt-bissige Kommentare und Augenrollen übrig hat.

    Adam betreibt seine kleine Firma zusammen mit dem älteren Bruder Don (Kevin Nealon, „Weeds“), der mit Ehefrau Marcy (Kali Rocha, „Buffy – Im Bann der Dämonen“) ebenfalls ein Kind hat. Die Brüder brüten gerne Pläne aus, wie sie den Hausmanns-Pflichten entgehen und ihre Ehemann-Verpflichtungen mit einem Minimum an Aufwand erfüllen können.

    Adam und seine Ehefrau Andi erinnern durchaus ein bisschen an Doug und Carrie aus „King of Queens“: Bisweilen wären sie gerne kultivierter, aber eigentlich fehlt ihnen dann täglich die Motivation, das anzugehen. Beide genießen schon gerne ihre Freizeit, wobei das für Andi durchaus engen Kontakt mit den Kindern einschließt.

    Wie so viele Serien schüttelt „Man with a Plan“ recht schnell die Prämisse ab, dass Protagonist Adam vor allem mit dem gleichzeitigen Hüten der drei Kinder überfordert ist. Denn mit der zweiten Folge werden sein Bruder und sein Job eingeführt und damit auch eine neue Erzählebene. So ergibt sich schnell eine typische Familien-Comedy.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen