ProSieben schickt Promis in den Zoo

    Die armen Tiere…

    Mario Müller – 23.06.2008

    „Stars in der Manege“ und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ heißen die Sendungen, in denen bisher A- und B-Promis bzw. B- und C-Promis auf Tiere losgelassen wurden. In letzterer hatte man mit den teilnehmenden Tieren – meist Kakerlaken, Ratten und Schlangen – nicht wirklich Mitleid.

    Doch das könnte sich bald ändern, denn ProSieben spinnt jetzt die Idee der nachmittäglichen Zoo-Dokus von ARD und ZDF konsequent weiter und schickt insgesamt 24 Prominente, bzw. Leute, die schon mal im Fernsehen waren, in den „Comedy Zoo“. Das ist der Arbeitstitel der neuen achtteiligen Reihe, die der Sender am 12. August um 21:15 Uhr startet.

    Produzent Günter Stampf von der Stampfwerk Medienproduktions- und -vermarktungs-GmbH spricht von einer „jungen Familiensendung und emotionalem, lustigem Bildungsfernsehen“, in dem die Promis einen echten Einblick in die Arbeitswelt der Tierpfleger bekommen – zur Schadenfreude der Zuschauer, denn „Tiere tun halt nie das, was sie sollen“, so Stampf.

    Und so sehen wir, wie die beiden „Topmodel“-Kandidatinnen Gina-Lisa und Sarah von Flamingos gepiesackt werden, wie Popsänger und „Dschungelkönig“ Ross Antony mit Affen spielt und Gülcan Kamps kleine Amurkatzen zum Impfen bringt. „Wir setzen hier nicht auf den Ekelfaktor. Das Ekligste, was passieren kann, ist, dass das Lama spuckt“, so Produzent Stampf, der die Professionalität und Gastfreundschaft der Mitarbeiter des Ascherslebener Zoos lobt, in dem die Aufnahmen mit Gülcan, Gina-Lisa, Sarah und Ross entstanden: „Man merkt den Tieren an, dass sie hier total glücklich sind“. Außerdem wurde in neun weiteren Zoos gedreht, und auch Dirk Bach wird in einer Folge mit dabei sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      ...und lässt sie hoffentlich nicht mehr raus!
      • am via tvforen.de

        Oh my goodness, kann mir mal jemand verraten, was die bei Pro7 für Drogen nehmen um auf solche Supidupi Ideen zu kommen??? Bei der Überschrift dachte ich auch erst, cool, "Promis" rein, Tiere raus, aber da wird wohl leider nix draus.
        Naja ihr Leute ihr habt es in der Hand: einfach ignorieren, dann gehts von selber weg....... :-), wie beim Muskelkater, tut weh, verschwindet aber auch schnell von selbst.
        • am via tvforen.de

          Und, wo bleiben die Promis ?
          Oder sind das nur die Pro7 Promis die nur für Pro7 interessant sind. Sowas wie Elton, Simon G., Sonja Kraus usw..
          • am via tvforen.de

            gülcan würde gut in Löwen/Tiger Käftig reinpassen ....was zu Futtern können die immer gebrauchen.
          • am via tvforen.de

            Nicht gut..kriegt man Bauchweh von.. ;o)
        • am via tvforen.de

          Einige Promis werden in dem Zoo nicht wirklich auffallen. Die Gäste denken bestimmt, dass sie dazu gehören.
          • am via tvforen.de

            Man könnte das doch an die Quoten koppeln. Bei jedem Prozent mehr muss einer der "Promis" drin bleiben und ein Tier dafür raus. Ich denke mal ein Erdferkel kann besser moderieren als Gülcan. So hat ProSieben seine Quote und wir haben die Leute los.
            • am via tvforen.de

              Die Überschrift verhieß mir ganz persönlich etwas ganz anderes: Promis in den Zoo, und den Schlüssel wegwerfen. *ggg*

              Im Affenhaus wäre noch Platz, oder?
              • am via tvforen.de

                Hab Erbarmen mit den armen Tieren!
            • am via tvforen.de

              Ja, aber welcher Zoo nimmt die denn?
              • am via tvforen.de

                Oh mann wieviel von diesem Trash muss denn noch laufen?
                Niveaulos ist das Programm von Pro7 ohnehin schon!
                • am via tvforen.de

                  Ich frage mich, wie lange wir Gina-Lisa noch ertragen müssen. Ich weiß, ihre "Karriere" hat gerade erst begonnen, aber ich sehne das ihr Ende herbei.

                  weitere Meldungen