„Pretty Little Liars“: Starttermin für Staffel 6B steht fest

    Spezialfolge angekündigt, neuer Vorspann veröffentlicht

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 09.10.2015, 20:07 Uhr

    „Pretty Little Liars“ – Bild: Warner Bros. Entertainment
    „Pretty Little Liars“

    Der folgende Artikel enthält im zweiten und dritten Abschnitt Spoiler zu den neuen Folgen von „Pretty Little Lars“. Lesen auf eigene Gefahr!

    Wenn sich die „Pretty Little Liars“ im kommenden Jahr zurückmelden, wird ihr Heimatsender bereits einen neuen Namen tragen. Auf der New York Comic-Con gab ABC Family bekannt, dass der zweite Teil von Staffel 6 ab dem 12. Januar 2016 ausgestrahlt wird. Zu diesem Zeitpunkt wird der geplante Namenswechsel zu Freeform (fernsehserien.de berichtete) bereits vollzogen sein.

    Ein letztes Mal dürfen Aria, Hanna und Co. allerdings doch noch bei ABC Family auf Sendung gehen. Wie Showrunnerin Marlene King verriet, wird bereits am 24. November eine Spezialfolge mit dem Titel „Flash-Forward“ ausgestrahlt. Der zweite Teil der sechsten Staffel wird laut King mit einem beachtlichen Zeitsprung von fünf Jahren beginnen, nachdem es im Halb-Staffel-Finale zahlreiche Aufklärungen gegeben hatte. Dementsprechend bietet die Spezialfolge einige Aufschlüsse darüber, was mit den Figuren in dieser langen Zeit geschehen ist.

    Besucher der New York Comic-Con kamen laut TVLine außerdem in den Genuss der ersten vier Minuten der Premieren-Episode von Staffel 6B. Teil davon ist eine Szene, in der die neue Figur ‚Dr. Rollins‘ Alison (Sasha Pieterse) auf eine Anhörung vorbereitet, in der es um Charlottes Entlassung gehen soll. Spencer (Troian Bellisario) lebt erfolgreich als Teil der politischen Welt in Washington, während Ezra (Ian Harding) sein Buch veröffentlicht hat. Hanna (Ashley Benson) ist Teil der Modebranche von New York und Emily (Shay Mitchell) arbeitet in tropischen Gefilden als Barkeeperin.

    Als kleiner Vorgeschmack veröffentlichte ABC Family schließlich auch noch den aktualisierten Vorspann für die neuen Folgen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen