„Paper Girls“: Amazon zieht nach nur einer Staffel Schlussstrich

    Adaption der Jugend-Sci-Fi-Reihe erhält keine Fortsetzung

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.09.2022, 11:19 Uhr

    Die „Paper Girls“ begeben sich auf eine Zeitreise – Bild: Amazon Studios
    Die „Paper Girls“ begeben sich auf eine Zeitreise

    Ende Juli schickte Prime Video die Serienadaption der preisgekrönten Graphic-Novel-Reihe „Paper Girls“ von Brian K. Vaughan an den Start. Für Fans der Serie gibt es nun keine guten Nachrichten, denn nur eineinhalb Monate nach der Veröffentlichung der ersten Staffel entschied sich der Streamingdienst von Amazon gegen eine weitere Fortsetzung der Jugendserie, in der vier Mädchen plötzlich zu Zeitreisenden werden und die Welt retten müssen. Dies berichtet Deadline Hollywood.

    Auch wenn Amazon keine konkreten Abrufzahlen bekannt gab, waren diese allem Anschein nach zu gering, um den Anbieter zur Bestellung einer weiteren Staffel zu bewegen. Womöglich erlitt die Serie dieses Schicksal, weil Prime Video nur wenig Werbung dafür machte und stattdessen seine Promo-Maßnahmen vielmehr in die Marketing-Kampagne von „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ steckte. Die Produktionsfirma Legendary Television will die Hoffnung allerdings nicht aufgeben und die Serie nun für eine eventuelle Fortsetzung anderen Diensten anbieten. Denn das Zuschauerfeedback und die Kritiken fielen überdurchschnittlich gut aus. Auch unser Reviewer Marcus Kirzynowski stellte heraus, dass „Paper Girls“ nicht nur eine weitere Retro-Sci-Fi-Serie sei, sondern ein „starkes und differenziertes Charakterdrama mit einigen der interessantesten weiblichen Figuren der jüngeren Zeit“ (zur ausführlichen Serien-Besprechung).

    Die Serie spielt an Halloween 1988: Die vier Jugendlichen Erin, Mac, Tiffany und KJ verdienen sich mit Zeitungen austragen ein wenig Taschengeld dazu. Als am Halloween-Tag eine mysteriöse Gestalt plötzlich eines ihrer Walkie-Talkies stiehlt, nehmen die vier Mädchen kurzerhand die Verfolgung auf. Schon bald müssen sie feststellen, dass in ihrer Kleinstadt seltsame Dinge passieren, die ihre Vorstellungskraft weit übersteigen. Anscheinend sind sie unwissentlich in einen Konflikt zwischen sich bekriegenden Fraktionen von Zeitreisenden geraten und finden sich nun in einem Abenteuer durch Raum und Zeit wieder, um die Welt zu retten. Auf ihrer Reise zwischen unserer Gegenwart, der Vergangenheit und der Zukunft treffen sie auf zukünftige Versionen von sich selbst und müssen sich nun entscheiden, ob sie ihr Schicksal annehmen oder ablehnen.

    Die Hauptrollen sind mit den Jungstars Camryn Jones, Riley Lai Nelet, Sofia Rosinsky und Fina Strazza besetzt. In weiteren Rollen spielen Ali Wong („Fresh Off the Boat“), Nate Corddry („Harry’s Law“) und Adina Porter („The 100“) mit. Die Vorlage stammt von Comic-Autor Brian K. Vaughan („Under the Dome“) und erschien zwischen den Jahren 2015 und 2019 mit insgesamt 30 Ausgaben im Verlag Image Comics.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Also ich fand die Serie ganz gut und finde es schade, wenn es keine Fortsetzung geben wird es 🙁
      • (geb. 1987) am

        So schade ☹️ fand die Staffel super 😀👍
        • am

          Wieder ein Beweis dafür das man nicht aus jedem Mist eine TV-Serie machen muss oder kann.
          • am

            Nicht alles was als anderes Medium erfolgreich war, kann man auch beim Fehrnsehen melken. Es kommt auch natürlich auf die Umsetzung an.
            • (geb. 1976) am

              1. Offenkundig war es ja weitestgehend gut, wie die Mehrheit Derer die es sahen sagen.
              2. Prime Video ist nicht Fernsehen.
            • am

              Bin IN Folge 2 ausgestiegen, Folge 1 war auch schwach...

          weitere Meldungen