„Once Upon a Time“: Jennifer Morrison und zahlreiche Altstars kehren für Finale zurück

    Frühere Hauptdarsteller kommen zur Ehrenrunde

    "Once Upon a Time": Jennifer Morrison und zahlreiche Altstars kehren für Finale zurück – Frühere Hauptdarsteller kommen zur Ehrenrunde – Bild: ABC/Jack Rowand
    Jennifer Morrison als Emma Swan in „Once Upon A Time“

    Der amerikanische Sender ABC wird am 11. und 18. Mai das zweiteilige Serienfinale von „Once Upon a Time – Es war einmal … “ ausstrahlen. Nachdem zuvor schon der Titel „Leaving Storybrooke“ sowie erste Rückkehrer bekannt geworden sind, steht nun fest, dass alle wichtigen Figuren aus den ersten Staffeln und ihre Darsteller zurückkommen werden, daneben auch eine große Anzahl an wichtigen Nebenfiguren auftreten wird. Mit Staffel sieben hatte „Once Upon a Time“ ein neues Buch aufgeschlagen, von den Hauptfiguren waren nur die Evil Queen (Lana Parrilla), Rumpelstiltskin (Robert Carlyle) und Captain Hook (Colin O’Donoghue) sowie der deutlich älter gewordene Henry (jetzt dargestellt von Andrew J. West) in der Serie verblieben.

    Jennifer Morrison führt die Liste der nun verkündeten Rückkehrer an, die als Emma Swan die „Retterin“ aus den ersten sechs Staffeln porträtierte und danach die Serie auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Auch Emmas Serieneltern Prince Charming (Josh Dallas), Snow White (Ginnifer Goodwin) sind als Rückkehrer bestätigt, ebenso Belle French (Emilie de Ravin), die Gefährtin von Rumpelstiltskin. Rebecca Mader wird zudem ihre Rolle als Zelena in einem längeren Handlungsbogen zum Ende der Staffel erneut aufnehmen.

    Weitere bestätigte Rückkehrer sind Jared Gilmore (der in Rückblicken erneut die jüngere Version von Henry Mills spielen wird), Beverly Elliott (Granny Lucas), Tony Amendola (Marco/Gipetto), Lee Arenberg (Leroy/Zwerg Grumpy), JoAnna Garcia Swisher (Ariel), Robbie Kay (Peter Pan, der Vater von Rumpelstiltskin), Sean Maguire (Robin Hood), Victoria Smurfit (Cruella De Vil) und Keegan Tracy (Mother Superior).

    Damit fehlen wohl unter anderem Meghan Ory (Rotkäppchen) sowie Rose McIver (Tinker Bell) und David Anders (Dr. Victor Frankenstein) – die drei Darsteller haben mit „Chesapeake Shores“ beziehungsweise „iZombie“ ihre eigenen Serien und vermutlich entsprechende Drehverpflichtungen.

    22.03.2018, 08:45 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen