„Now Apocalypse“: Sex, Drogen und das Ende der Welt im ersten Trailer zu Soderbergh-Serie

    Neue Serie startet im März auch in Deutschland

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 17.01.2019, 12:09 Uhr

    „Now Apocalypse“ – Bild: Starz
    „Now Apocalypse“

    Der amerikanische Pay-TV-Sender Starz hat einen ersten Trailer zu seiner neuen Dramedy „Now Apocalypse“ veröffentlicht. Im Zentrum steht eine Gruppe von Mittzwanzigern in Los Angeles, die versuchen, ihr Leben in der Glitzerstadt aufzubauen und dabei auch Romantik und Sexualität auskosten – mit dem Twist, dass einer von ihnen Visionen des kommenden Weltenendes hat … Der Amazon Channel Starzplay wird die Serie parallel zur US-Ausstrahlung (und bereits mit deutscher Tonspur) ab dem 10. März zeigen (Veröffentlichung in Deutschland für 21.00 Uhr angekündigt; fernsehserien.de berichtete).

    Trailer zu „Now Apocalypse“

    Im Zentrum von „Now Apocalypse“ steht Ulysses (Avan Jogia), der versucht, im surrealen und verstörenden Los Angeles sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Auch seine Freunde Carly (Kelli Berglund), Ford (Beau Mirchoff) und Severine (Roxane Mesquida) sind auf ihrer eigenen Suche nach Liebe, Sex und Ruhm. Zwischen seinen Dating-App-Abenteuern, wächst bei Ulysses Unruhe, hervorgerufen durch unheilvolle Vorahnungen und Träume. Ist er tatsächlich in eine düstere und riesige Verschwörung verwickelt – oder raucht er einfach zu viel Gras?

    Gregg Araki („Wie ein weißer Vogel im Schneesturm“) und Steven Soderbergh („The Girlfriend Experience“) fungieren als Executive Producer.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen