Neujahrs-Quoten: Schweiger-“Tatort“ besiegt „Traumschiff“

    Verluste für Ermittler und Kreuzfahrer, Private chancenlos

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 02.01.2016, 12:32 Uhr

    Helene Fischer in „Tatort: Der große Schmerz“ – Bild: NDR/Gordon Timpen
    Helene Fischer in „Tatort: Der große Schmerz“

    Am ersten Fernsehabend des neuen Jahres ging die Mehrzahl der Zuschauer lieber mit Til Schweiger auf Verbrecherjagd, als mit Sascha Hehn auf Kreuzfahrt. Dennoch blieb der Tagessieg des dritten Schweiger–„Tatorts“ nicht ganz ungetrübt.

    Zwar erreichte „Der große Schmerz“ mit 8,24 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 22,1 Prozent beim Gesamtpublikum die höchsten Zuschauerzahlen des Abends. Trotz Schützenhilfe von Helene Fischer als geheimnisvoller Racheengel Leyla blieben die Quoten aber hinter denen der vorangegangenen zwei Folgen mit Til Schweiger zurück. Beim zweiten Film waren im März 2014 noch über zehn Millionen Zuschauer mit dabei. Und doch, auch bei der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen war der „Tatort“ mit 2,81 Millionen und 20,3 Prozent das erfolgreichste Programm des Abends.

    Zuschauer verlor auch „Das Traumschiff“. 6,81 Millionen schalteten am Neujahrsabend beim ZDF-Klassiker ein, also rund 800.000 weniger als am 1. Januar 2015. Trotzdem wurden auch hier gute Marktanteile erreicht: 18,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 11,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen. Dafür konnte das Spin-off „Kreuzfahrt ins Glück“ im Anschluss ordentlich punkten und überrundete mit 5,37 Millionen Zuschauern und 17,3 Prozent Marktanteil die Konkurrenz im Ersten. Dort schalteten bei „Maria Wern, Kripo Gotland“ lediglich 4,15 Millionen ein, was für einen Markanteil für 13,7 Prozent sorgte.

    Im Vergleich zum öffentlich-rechtlichen Zweikampf mussten sich die Privaten deutlich geschlagen geben, selbst in der werberelevanten Zielgruppe. Auf RTL erreichte „Life! – Dumm gelaufen“ 3,30 Millionen Zuschauer, sowie einen Marktanteil von 12,9 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen. Damit lag das Special mit Birgit Schrowange sogar noch hinter „RTL aktuell“.

    Auf immerhin 10,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe brachte es Sat.1 mit „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“. Insgesamt waren dennoch nur 1,97 Millionen Zuschauer mit dabei. Einen Tick besser ering es ProSieben mit der Free-TV-Premiere von „Scarie Movie 5“, für die sich 1,98 Millionen interessierten, was 11,6 Prozent in der Zielgruppe entsprach.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen