Neue Promi-Specials von „Wer wird Millionär?“ und „Ninja Warrior“

    Judith Williams und Armin Rohde spielen um die Million

    Neue Promi-Specials von "Wer wird Millionär?" und "Ninja Warrior" – Judith Williams und Armin Rohde spielen um die Million – Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius
    „Wer wird Millionär?“: Promi-Special mit Armin Rohde, Sasha, Moderator Günther Jauch, Judith Williams und Nelson Müller

    Wie in jedem Jahr veranstaltet RTL auch 2018 wieder einen Spendenmarathon, um für die Stiftung „Wir helfen Kindern e.V.“ zu sammeln. Im Rahmen des Marathons sind wie im vergangenen Jahr Prominenten-Specials der erfolgreichen Shows „Wer wird Millionär?“ und „Ninja Warrior Germany“ zu sehen.

    So nehmen kommenden Donnerstag (22. November) um 20.15 Uhr „Die Höhle der Löwen“-Investorin Judith Williams, TV-Koch Nelson Müller, Sänger Sasha und Schauspieler Armin Rohde auf dem Stuhl gegenüber von Günther Jauch Platz und spielen bei „Wer wird Millionär?“ um eine Million Euro für den guten Zweck.

    Bei „Ninja Warrior Germany“ treten am 23. November ganze 26 sportliche Prominente an, um den Kampf gegen die Ninja-Hindernisse aufzunehmen. Mit dabei sind Paul Janke, Florian Ambrosius, Sebastian Fobe, Joey Heindle, Alexander Klaws, Sarah Lombardi, Philipp Boy, Julius Brink, Heike Henkel, Uschi Disl, Lars Riedel, Björn Otto, Sven Hannawald mit Ehefrau Melissa, Jenny Frankhauser, Jörn Schlönvoigt, Fabian Hambüchen, Philipp Stehler, Jasmin Wagner, Ross Antony, Luna Schweiger, Miriam Höller, Maximilian Arland, Die Lochis (Roman und Heiko Lochmann) sowie der aus den USA bekannte „Island Ninja“ Grant McCartney.

    Fürs Antreten gibt’s 1.000 Euro, pro bewältigtes Hindernis in Runde 1 fließen weitere 1.000 Euro Euro in die Spendenkasse. In Runde 2 können die Promis dann 2.000 Euro pro bewältigtes Hindernis erkämpfen. Die drei besten Promis dürfen sich schließlich in Runde 3 am „Mount Midoriyama“ versuchen, um noch mehr Geld für die Kinder erspielen.

    Zwei Tage später, am 25.11. um 20.15 Uhr, ist zudem ein „4-Nationen-Special“ der Gameshow zu sehen, bei dem Teams aus vier Ländern gegeneinander an. Jeweils sechs Top-Athleten der ‚Ninja Warrior‘-Showvarianten aus Frankreich, Spanien, Großbritannien und natürlich auch aus Deutschland kämpfen in drei Runden auf dem Ninja Warrior-Parcours gegeneinander, bis sich am Ende jeweils ein Athlet der beiden besten Teams am „Mount Midoriyama“ versuchen darf.

    15.11.2018, 11:35 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen