Neue Folgen von „Silicon Valley“ und „Room 104“ im Herbst bei HBO

    „Los Espookys“ erhält zweite Staffel, Trailer für „Righteous Gemstones“.

    Bernd Krannich – 25.07.2019, 14:27 Uhr

    HBO hat drei Ankündigungen in Sachen Comedy gemacht und zwei neue Trailer veröffentlicht. Einerseits wurde der 13. September als Starttermin der neuen Folgen der Antohologieserie „Room 104“ verkündet – wie üblich laufen die Episoden freitags. Für die sechste und letzte Staffel von „Silicon Valley“ musste der Programmverantwortliche Casey Bloys einen genauen Termin zwar schuldig bleiben, aber im Oktober 2019 wird es nach einigen Verzögerungen (fernsehserien.de berichtete) endlich soweit sein. Und schließlich hat HBO seiner in spanischer Sprache produzierten Comedy „Los Espookys“ die Verlängerung für eine zweite Staffel gegeben. Neue Trailer gab es zuletzt für „Room 104“ und das am 16. August startende Familien- und Kirchendrama „The Righteous Gemstones“.

    Room 104
    Bereits zum dritten Mal haben die Brüder Jay und Mark Duplass zwölf frische Episoden ihrer Serie am Start. In dem Anthologieformat steht das Zimmer mit der Nummer 104 in einem Motel bei New York sowie dessen wechselnde Gäste im Zentrum. Jede Episode ist in sich abgeschlossen und kann mit neuen Gastdarstellern aufwarten, das Genre wechselt je nach Folge zwischen Comedy, Drama, Crime oder auch Horror.

    Trailer zur dritten Staffel von „Room 104“


    The Righteous Gemstones
    Ein ausführlicher Trailer wurde nun auch zur kommenden Serie „The Righteous Gemstones“ veröffentlicht. Danny McBride, Edi Patterson und Adam DeVine spielen die drei erwachsenen Kinder des von John Goodman dargestellten Patriarchen und Fernseh-Predigers Eli Gemstone, die bereits um dessen Erbe buhlen und ansonsten kindische Konflikte miteinander austragen.



    Los Espookys
    Mit „Los Espookys“ hat sich HBO daran gemacht, eine Serie zu produzieren, die weitgehend in spanischer Sprache hergestellt wird und wo auch amerikanische Zuschauer ohne ausreichende Kenntnis der vor allem im amerikanischen Süden verbreiteten Sprache auf Untertitel angewiesen sind. Das hat dem Erfolg anscheinend keinen Abbruch getan, denn HBO hat nun eine zweite Staffel bestellt.

    Im Zentrum der Serie steht eine Gruppe von Amerikanern mit lateinamerikanischen Wurzeln, die in einem fiktionalen Land Südamerikas ihre Liebe zum Horror-Genre zu einem ungewöhnlichen Geschäft machen.

    Hinter der Serie stehen Fred Armisen und dessen alter „Saturday Night Live“-Produzent Lorne Michaels. Hauptrollen haben Bernardo Velasco, Julio Torres, Cassandra Ciangherotti, Ana Fabrega und Armisen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen