„Silicon Valley“ endet nach sechster Staffel

    HBO zeigt die abschließenden Episoden im Herbst

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 01.06.2019, 11:17 Uhr

    „Silicon Valley“ – Bild: HBO
    „Silicon Valley“

    Die fünf Jungs vom Start-up Pied Piper gehen bei HBO in ihre letzte Runde. Der US-Bezahlsender hat bestätigt, dass „Silicon Valley“ nach der sechsten Staffel zu Ende gehen wird. Außerdem wird die Comedy in ihrem letzten Jahr mit sieben Folgen kürzer ausfallen als in den vorangegangenen Staffeln.

    „’Für uns war ‚Silicon Valley‘ ein Highlight unserer Karriere und unseres Lebens“, so die beiden Showrunner Mike Judge und Alec Berg in einem Statement. „Wir werden es geradezu verzweifelt vermissen, aber die Reise von Pied Piper war immer ausschlaggebend und Staffel 6 schien der passende Endpunkt zu sein.“

    Verlängert wurde „Silicon Valley“ von HBO bereits im April 2018, doch der Produktionsstart verzögerte sich, um Showrunner Alec Berg die Möglichkeit zu geben, an der neuen HBO-Comedy „Barry“ zu arbeiten. Mit der Ausstrahlung der letzten Folgen ist nun im Herbst zu rechnen.

    Im Zentrum von „Silicon Valley“ stehen Richard Hendricks (Thomas Middleditch) und seine Kumpanen, die dank Richards genialer Erfindung Pied Piper in Silicon Valley mit den Großen mitspielen – und dabei häufig ins Schwimmen geraten oder gar untergehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen