Netflix soll neue „Black Mirror“-Folgen produzieren

    Serienschöpfer schreibt angeblich schon die Bücher

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 09.09.2015, 10:40 Uhr

    Hayley Arwell in Staffel 2 von „Black Mirror“ – Bild: RTL Crime
    Hayley Arwell in Staffel 2 von „Black Mirror“

    Die britische Science-Fiction-Satireserie „Black Mirror“ soll offenbar fortgesetzt werden – und zwar von Netflix. Das will die RadioTimes aus Insiderquellen erfahren haben. Demnach soll Serienschöpfer Charlie Brooker bereits an den Drehbüchern für mehrere neue Folgen schreiben, die dann in den USA exklusiv bei Netflix und in Großbritannien nach wie vor als erstes auf Channel 4 zu sehen sein sollen.

    Bereits im Mai hatte die britische Fernsehzeitschrift berichtet, dass sich Brooker und seine Produktionsfirma House of Tomorrow in Gesprächen mit dem US-VoD-Anbieter befänden. Diese sind nun anscheinend zu einem glücklichen Ende gekommen, wobei das aber bislang weder Netflix noch Brooker bestätigt haben. Unklar ist auch, wie viele neue Folgen es geben soll.

    Bislang hat Channel 4 zwei Staffeln mit jeweils drei Folgen sowie im vergangenen Jahr ein Weihnachtsspecial mit Jon Hamm in der Hauptrolle produziert. In den USA hat Netflix die Serie bereits für seine Kunden angeboten.

    „Black Mirror“ wirft in jeder Folge einen düsteren Blick auf die Zukunft, wobei jeweils gänzlich andere Figuren und Themen im Mittelpunkt stehen. Dabei werden Themen, die uns schon heute beschäftigen, wie etwa Social Media oder Überwachung, konsequent weitergedacht und auf die Spitze getrieben. In Deutschland zeigte RTL Crime die ersten beiden Staffeln.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen