NBC bestellt Mystery-Serie „Manifest“ um wiedergefundenes Flugzeug

    Josh Dallas („Once Upon a Time“) und Melissa Roxburgh („Valor“) in den Hauptrollen

    10.05.2018, 21:21 Uhr – Ralf Döbele

    NBC bestellt Mystery-Serie "Manifest" um wiedergefundenes Flugzeug – Josh Dallas ("Once Upon a Time") und Melissa Roxburgh ("Valor") in den Hauptrollen – Bild: NBC
    Josh Dallas in „Manifest“

    Bereits in der Pilot-Phase galt sie als Prestige-Projekt. Nun hat NBC im Vorfeld der Upfronts grünes Licht für eine erste Staffel der Mystery-Serie „Manifest“ erteilt. Das Format weckt unwillkürlich Erinnerungen an frühere, zunächst hoch gehandelte NBC-Formate wie „Timeless“, „The Event“ oder „Revolution“. Ein längerfristiger Erfolg über ein oder zwei Staffeln hinaus stellte sich bislang aber bei keiner dieser Mystery-Dramen ein.

    „Manifest“ handelt von einem Flugzeug, das spurlos vom Radar verschwindet. Die ganze Welt glaubt an einen Absturz und dass Crew und Passagiere ums Leben gekommen sind. Doch fünf Jahre später taucht die Maschine wieder auf, in der für alle Beteiligten keine Zeit vergangen zu sein scheint. Das Leben der Angehörigen hat sich währenddessen aber grundlegend verändert. Die Serie dreht sich um das Privatleben der Passagiere, aber auch um die größeren Fragen und Geheimnisse, die hinter dem Verschwinden stecken.

    Josh Dallas („Once Upon a Time – Es war einmal … “) verkörpert den Geheimdienst-Mitarbeiter und vorbildlichen Vater Ben Stone, der plötzlich beginnt, eine Stimme in seinem Kopf zu hören. Melissa Roxburgh („Valor“) ist als Michaela Stone zu sehen, eine in Ungnade gefallene Polizistin, die zu den Vermissten des Fluges zählte und die ihr Leben nun einer neuen Bestimmung zuführt. J.R. Ramirez („Marvel’s Jessica Jones“) spielt Detective Jared Williams, dessen Verlobte an Bord der vermissten Maschine war.

    In weiteren Hauptrollen sind Athena Karkanis, Luna Blaise, Jack Messina und Parveen Kaur mit dabei.

    Entwickelt wurde „Manifest“ von Autor Jeff Rake („Detective Laura Diamond“) und Starregisseur Robert Zemeckis („Forrest Gump“). Inszeniert wurde der Pilot aber von David Frankel („From the Earth to the Moon“). Verantwortlich zeichnet das Produktionsstudio Warner Bros. Television.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen