NBC ändert Midseason-Sendeplan

    „Parenthood“ und „Harry’s Law“ bleiben, „LOLA“ pausiert weiter

    Ralf Döbele – 19.01.2011

    Das Network NBC hat mehrere Änderungen an seinem Midseason-Sendeplan vorgenommen. So wird die Familienserie „Parenthood“ ihren Sendeplatz am Dienstagabend um 22.00 Uhr bis zum Ende der aktuellen Staffel behalten und nicht ab März auf den Montagabend wechseln.

    Grund für diese Entscheidung ist vermutlich der Quotenanstieg bei „Parenthood“ nach der Rückkehr aus der Weihnachtspause und die gelungene Premiere von „Harry’s Law“ am vergangenen Montag (fernsehserien.de berichtete). Die neue Serie von David E. Kelley wird nun also für mehr als nur die zunächst angekündigten sechs Episoden am Montagabend zu sehen sein.

    Eine weitere Änderung betrifft „Law & Order: Los Angeles“. Eigentlich sollte das Spin-Off am 8. Februar mit neuen Folgen zurückkehren und den Sendeplatz am Dienstagabend um 22.00 Uhr einnehmen. Dazu kommt es nun vorerst nicht. Die Rückkehr der Serie verzögert sich, während größere Veränderungen an ihr vorgenommen werden (fernsehserien.de berichtete). Wann genau sie wieder zu sehen sein wird, ist noch unklar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen