[UPDATE] Mirco Nontschew ist tot: Komiker stirbt im Alter von 52 Jahren

    Bekannt aus „RTL Samstag Nacht“ und „LOL: Last One Laughing“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.12.2021, 12:58 Uhr

    Mirco Nontschew (1969 – 2021) – Bild: © 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates
    Mirco Nontschew (1969 – 2021)

    Tragische Nachricht: Komiker Mirco Nontschew ist tot. Der Comedian, der in den 1990ern große Erfolge bei „RTL Samstag Nacht“ und noch in diesem Jahr bei „LOL: Last One Laughing“ feierte, starb im Alter von nur 52 Jahren. Dies bestätigte Nontschews Manager und enger Freund Bertram Riedel gegenüber der BILD: Wir bestätigen den Tod unseres Freundes und Familienmitglieds. Die Familie bittet um Rücksichtnahme in dieser schweren Zeit. Die Todesursache ist nicht bekannt.

    Mirco Nontschew wurde am 29. Oktober 1969 in Ost-Berlin als Sohn eines bulgarischen Vaters geboren. Nach der Schule erlernte er zunächst auf Wunsch seiner Eltern den Beruf des Mechanikers im VEB Medizinische Geräte Berlin. Dass er ein Entertainer-Gen in sich trug, spürte Nontschew allerdings früh und trat 1989 als Beatboxer und Breakdancer der Gruppe Downtown Lyrics beim 2. Rap-Contest in Radebeul bei Dresden auf. Nach dem Mauerfall ging er nach Westdeutschland, wo TV-Produzent und Moderator Hugo Egon Balder auf ihn aufmerksam wurde, insbesondere aufgrund seiner musikalischen Talente, denn Nontschew spielte Schlagzeug und Klavier.

    Balder engagierte ihn als Gründungsmitglied der Kultsendung „RTL Samstag Nacht“, mit der Nontschew ab 1993 bundesweite Bekanntheit erlangte. Sein größtes humoristisches Talent bestand darin, Töne und Geräusche nahezu perfekt zu imitieren. Nach dem Ende von „RTL Samstag Nacht“ erhielt Nontschew 2001 seine eigene kurzlebige Show „Mircomania“ in Sat.1, bevor er 2004 in dem Kinoerfolg „7 Zwerge – Männer allein im Wald“ und 2006 in dessen Fortsetzung „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“ den Zwerg Tschakko verkörperte. Ab 2005 war er außerdem Stammgast in der RTL-Improcomedy „Frei Schnauze“ auf RTL. Im gleichen Jahr spielte er in der Filmparodie „Siegfried“ den italienischen Auftragskiller Giuseppe.

    2010 spielte Nontschew in „Otto’s Eleven“ mit, ein Jahr später nahm er zusammen mit Janine Kunze an der Sat.1-Show „Der Bastelkönig“ teil. Gemeinsam ergatterten sie den ersten Platz und gewannen 25.000 Euro, die sie der Aktion Lichterkinder von World Vision spendeten. 2012 und 2013 wirkte Nontschew in der Neuauflage der Sat.1-Comedy „Die dreisten Drei – Jetzt noch dreister“ an der Seite von Sophia Thomalla und Oliver Beerhenke mit. Im gleichen Jahr war die Pilotfolge der nicht in Serie gegangenen Kochshow „cook cook – Mirco’s Kochstudio“ bei RTL II zu sehen, in der Nontschew zwei internationale Köche begrüßte, die Spezialitäten aus ihren jeweiligen Ländern zubereiteten.

    Zwischen 2013 und 2017 war Mirco Nontschew sporadisch in der RTL-Show „Willkommen bei Mario Barth“ zu sehen, in der er als Quizmaster durch die Rubrik „Barth aber fair“ führte. In den vergangenen Jahren wurde es ruhiger um den Komiker, bevor er im Frühjahr 2021 ein Comeback im Amazon-Erfolg „LOL: Last One Laughing“ feierte. Auch in der kürzlich abgedrehten dritten Staffel wirkte Nontschew erneut mit. Die neuen Folgen, die erst im Frühjahr 2022 veröffentlicht werden, beinhalten somit die letzten Auftritte vor seinem Tod.

    Im Verlauf seiner Karriere wurde Mirco Nontschew unter anderem mit dem „Bambi“, dem „Goldenen Löwen“, dem „Bayerischen Fernsehpreis“ und dem „Deutschen Comedypreis“ ausgezeichnet. Abgesehen von seinen Auftritten als Comedian war Nontschew auch als Synchronsprecher tätig und sprach etwa „Schwefel“ im Disney-Film „Hercules“, Luigi in „Tobias Totz und sein Löwe“ und den Reiseesel Mallorca in „Oh, wie schön ist Panama“.

    Mirco Nontschew hinterlässt zwei Töchter.

    UPDATE: RTL ändert zu Ehren von Mirco Nontschew in der Nacht von Sonntag (5. Dezember) auf Montag (6. Dezember) sein Programm: Im Anschluss an den Jahresrückblick „2021! Menschen, Bilder, Emotionen“ ist um 0 Uhr die 40-minütige Sondersendung „In Liebe an Mirco Nontschew“ zu sehen mit den besten Szenen aus „RTL Samstag Nacht“. Anschließend wird der Sender bis in die frühen Morgenstunden mehrere „Best of RTL Samstag Nacht“-Folgen wiederholen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      "Unlustig" war Mirco Nontschew auf gar keinen Fall !! Er war allerdings "intelligent lustig" und nicht -wie leider so sehr viele andere- "dumm lustig".
      Man muss dies allerdings erkennen können !
      Aber das liegt an jedem Menschen selber ;-)
      • am via tvforen.de

        ich fand ihn zwar, dass er vom Samstag-Nacht-Team der Unlustigste war, vielleicht liegt mir sein Humor auch nicht, aber sterben sollte er deswegen natürlich nicht.

        Als ich im Videotext davon las, wusste ich erst gar nicht, um wen es sich handeln könnte - an einen so frühen Tod habe ich gar nicht gedacht.
        • (geb. 1968) am

          Danke für das Teilen dieser faszinierenden Erkenntnis.
          • am

            was soll ich sagen... wir kommen und wir gehen wieder! der eine früher, der andere später! das ist der lauf der dinge!
            • am

              Hmmm, es kommt darauf an wer dies in welchem Alter geschrieben hat. Solch ein dummer Spruch zum Tod eines 52jährigen müsste aber nicht sein !

              Ich denke wenn du/Sie auch 52 bist und sterben müsstest, wäre diese dumme Aussage nicht an 1.Stelle
          • am via tvforen.de

            TV Wunschliste schrieb:
            -------------------------------------------------------

            > UPDATE: RTL ändert zu Ehren von Mirco Nontschew
            > in der Nacht von Sonntag (5. Dezember) auf Montag
            > (6. Dezember) sein Programm: Im Anschluss an den
            > Jahresrückblick "2021! Menschen, Bilder,
            > Emotionen" ist um 0 Uhr die 40-minütige
            > Sondersendung "In Liebe an Mirco Nontschew" zu
            > sehen mit den besten Szenen aus "RTL Samstag
            > Nacht". Anschließend wird der Sender bis in die
            > frühen Morgenstunden mehrere "Best of RTL Samstag
            > Nacht"-Folgen wiederholen.
            >


            Und Pro7 hat einen leisen "Danke, Mirco"-Spot, der gerade lief und möglicherweise auch häufiger läuft. Halte ich für eine schöne Geste.
            • am via tvforen.de

              chrisquito schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > TV Wunschliste schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              >
              > > UPDATE: RTL ändert zu Ehren von Mirco
              > Nontschew
              > > in der Nacht von Sonntag (5. Dezember) auf
              > Montag
              > > (6. Dezember) sein Programm: Im Anschluss an
              > den
              > > Jahresrückblick "2021! Menschen, Bilder,
              > > Emotionen" ist um 0 Uhr die 40-minütige
              > > Sondersendung "In Liebe an Mirco Nontschew" zu
              > > sehen mit den besten Szenen aus "RTL Samstag
              > > Nacht". Anschließend wird der Sender bis in
              > die
              > > frühen Morgenstunden mehrere "Best of RTL
              > Samstag
              > > Nacht"-Folgen wiederholen.
              > >
              >
              >
              > Und Pro7 hat einen leisen "Danke, Mirco"-Spot, der
              > gerade lief und möglicherweise auch häufiger
              > läuft. Halte ich für eine schöne Geste.

              Hatte Sat1 Gestern auch
          • am via tvforen.de

            Unvergessen:Mirco Nontschew in einer seiner witzigsten Rollen:

            • am via tvforen.de

              Cary Grant schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Unvergessen:Mirco Nontschew in einer seiner
              > witzigsten Rollen:
              >
              >


              Ist eine der allerersten Folgen, noch mit Sabine Aumann. Leider empfinde ich den nicht wirklich als einen seiner Besten.
              Dann schon eher die Dialoge mit Jürgens. Wie den hier:

              https://www.youtube.com/watch?v=4sETSB6EqBM
          • am

            R.I.P. Mirco Nontschew! Meine Gedanken sind bei der Familie! Ein toller Komiker ist viel zu früh von uns gegangen. Unfassbar!
            LG Karin
            • am via tvforen.de

              Das ist wirklich schlimm. Ich fand diesen Typ auch sehr gut und lustig. Was man von einigen Komikern bzw. Comedians heutzutage leider nicht mehr sagen kann. R.I.P. Ciao Mirco
              • am via tvforen.de

                Unfassbar und viel viel zu früh! Das ist so traurig...



                Gruß

                Sir Hilary
            • (geb. 1965) am

              Ich musste heut arbeiten. In meiner Pause las ich das,mir blieb vor Schock das Essen stecken😱ich hatte Gänsehaut und auch plötzlich Tränen in den Augen😥ich kanns nicht begreifen. R.I.P. lieber Mirco,hast uns ein Lachen gezaubert und warst ein Sonnenschein 🙏❤😔
              • am via tvforen.de

                Es ist unfassbar.
                L.O.L. hatte ich kürzlich noch gesehen.
                Unverständlich, wenn jemand so früh gehen muss :-(

                Ruhe in Frieden.
                Snake
                • (geb. 1979) am

                  @Sveta
                  Kentucky schreit ficken war doch aber Stefan Jürgens. 
                  Nontschew war: "Wetter! Wetter! Wetter!"
                  • am via tvforen.de

                    Ich bin auch ziemlich schockiert. Er war zwar nicht mein Lieblingscomedian; er gehörte aber zu denen, von denen ich dachte, dass sie uns noch lange erhalten bleiben. Viel, viel zu früh!
                    • am via tvforen.de

                      Mirco Nontschew 1995

                      • am via tvforen.de

                        Weiß nicht, was ich sagen soll: das schockt mich. Bin gespannt, was es letztlich war. 52 ist definitiv kein Alter.

                        Mirco wird immer unvergessen bleiben, seine physische Impro-Comedy hat eine ganze Generatio geprägt (siehe "Samstag Nacht").

                        Möge er in Frieden ruhen.
                        • (geb. 1979) am

                          Einfach nur unvorstellbar. Bei vielen könnte ich es mir eher vorstellen, was nicht bedeutet, ich hätte es anderen eher gegönnt, aber bei Mirco Nontschew? Den hätte man sich noch als 80jährigen vorstellen können, wie er alle zum Lachen bringt.


                          Und dann erfährt man auch noch an einem Samstag  davon. 


                          Ruhe in Frieden...
                          • am via tvforen.de

                            Das schockiert mich ebenfalls gleich mehrfach. Zum einen war das für mich ein unglaublich witziger und sympathischer Mensch.
                            Und vor fast genau einem Jahr ist mit 51 Jahren ein ehemaliger Mitschüler gestorben, der in unserer Region auch ein bekannter Comedian und Buchautor war, an einem Herzinfarkt. Und da ist er nicht der einzige gewesen unter meinen Bekannten und ehemaligen Mitschülern, was mir als Gleichaltrigem schon Angst macht.

                            Ruhe in Frieden, lieber Mirco, und vielen Dank für die vielen lustigen Momente.
                            • (geb. 1966) am

                              R.I.P. Mirko Nontschew.
                              Du hast mich eine sehr lange Zeit meines Lebens begleitet und mich immer wieder zum lachen gebracht.
                              Es war mir eine Ehre dich 1996 in Köln kennenlernen zu dürfen und mit dir in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt gewesen zu sein.
                              Jetzt haben die im Himmel endlich mal was zu lachen.
                              Machst gut Mirko, du reißt ein großes Loch die Comedy-Riege.😢

                              Wieso???
                              • am via tvforen.de

                                Viel zu früh, Mirco.
                                Du bleibst unvergessen.
                                Ich sage nur: "RTL-Samstag-Nacht"!
                                • am via tvforen.de

                                  Das ist ja wirklich schockierend. Unerwartet. Ich habe ihn immer gern gesehen. Er war m.E. auch immer der heimliche Star in Nebenrollen, u.a. bei den Otto Filmen.
                                  • am via tvforen.de

                                    Die Nachricht hat mich auch gerade schockiert.
                                • am

                                  Das ist wirklich sehr, sehr Traurig. Ich habe ihn immer so gerne gesehen und mich gefreut, als er bei LOL dabei war. RIP Mirco, ich werde dich vermissen.

                                  weitere Meldungen