Marvel: Serientrailer zu „WandaVision“, „Loki“ sowie „The Falcon and the Winter Soldier“

    Auch erster Einblick zur animierten Serie „Marvel’s What If…“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.12.2020, 15:55 Uhr

    „Loki“ – Bild: Marvel Studios
    „Loki“

    Neben der Ankündigung neuer Projekte für seine Marvel-Sparte (fernsehserien.de berichtete) hat The Walt Disney Company auch zu den in näherer Zukunft anstehenden Projekten ein paar Informationen am Investor Day veröffentlicht. Dazu gehören ein neuer Trailer zum am 15. Januar startenden „WandaVision“, zu „The Falcon and the Winter Soldier“ ein Trailer und das Startdatum (23. März 2021) und ein Trailer zu „Loki“. Auch zur animierten Serie „Marvel’s What If…?“ gibt es einen ersten Trailer, der einen Einblick in verschiedene Gedankenspiele im Marvel-Universum wirft (Originaldarsteller aus dem MCU sprechen alternative Versionen ihrer Figuren).

    Alle Serien spielen nach der Handlung des Films „Avengers: Endgame“ und beschäftigen sich mit den Auswirkungen der dortigen Handlungen. Entsprechend ist bei den Serienbeschreibungen mit SPOILERN zu rechnen.

    WandaVision

    Im Kampf um die Infinity-Steine hatte der Android Vision (Paul Bettany) seine Existenz eingebüßt. Nach dem Ende der Auseinandersetzung scheint seine Gefährtin Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) mit dieser Realität zu hadern – und erschafft sich mit ihren Kräften als Scarlet Witch eine neue. Oder auch gleich mehrere. Oder wurde sie dazu manipuliert, ihre Kräfte einzusetzen?

    Jedenfalls durchlaufen Wanda und ihr „Ehemann“ in dem Trailer mehrere Sitcom-Realitäten. Doch am Ende scheinen alle Traumkonstrukte zu zerbrechen. Ebenfalls im Trailer zu sehen sind Kat Dennings als Darcy Lewis und Randall Park als Jimmy Woo in ihren bisherigen MCU-Rollen sowie Kathryn Hahn als neugierige Nachbarin Agnes und Teyonah Parris als erwachsene Monica Rambeau (als Mädchen in „Captain Marvel“ aufgetreten).

    The Falcon and the Winter Soldier

    Auch Sam Wilson aka Falcon (Anthony Mackie) und Bucky Barnes aka Winter Soldier (Sebastian Stan) stehen in ihrer Serie im Schatten eines Verlustes – dem von Steve Rogers aka Captain America. Er hinterließ Falcon seinen markanten Schild und ein Amerika, das jemanden benötigt, der einen Moralboost gibt und in den Amerikanern den Glauben an das Gute hochhält. Die US-Regierung glaubt, diesen Boost durch den neuen Superkämpfer John Walker (Wyatt Russell) leisten zu können, doch der tritt deutlich militaristisch als der Captain auf.

    Diese Gesamtsituation bringt Falcon und Winter Soldier zu einem internationalen Abenteuer, in dem sie Unterstützung von der ehemaligen S.H.I.E.L.D-Agentin Sharon Carter (Emily VanCamp) erhalten, der Nichte von Steve Rogers’ großer Liebe Peggy Carter.

    Loki

    Auch der Lebensweg des Asgarders Loki (Tom Hiddleston) wurde durch die Ereignisse in „Avengers: Endgame“ deutlich verändert. Durch Zeitmanipulation gelang es ihm dabei, in der Vergangenheit direkt nach seiner Niederlage in der Schlacht um New York („Marvel’s The Avengers“) durch den Tesserakt durch die Dimensionen zu entkommen. Doch in Freiheit ist der launische Verführer dadurch nicht…

    Den of Geek berichtet, dass die TVA, deren Logo zu sehen ist und wo die Zeit anders läuft, die Time Variance Agency ist, eine in den Comics selten und dann meist eher lustig wirkende Organisation, die versucht dafür zu sorgen, die Zeitlinien intakt zu halten.

    Marvel’s What If…

    In dieser animierten Serie soll der Frage nachgegangen werden „Was wäre, wenn…?“ Der Trailer zeigt eine Situation, in der Peggy Carter statt Steve Rogers zum Supersoldier geworden wäre. Wenn T’Challa (der spätere Black Panther) statt Star-Lord Peter Quill in den Weltraum mitgenommen worden wäre…

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      die trailer zu loki und wandavision sind richtig stark, freu  mich sehr auf die serien von marvel studios....

      weitere Meldungen