„Marvel’s Runaways“: Elizabeth Hurley als legendäre Magierin

    Prominente Gegenspielerin in der dritten Staffel

    07.06.2019, 10:51 Uhr – Ralf Döbele

    "Marvel's Runaways": Elizabeth Hurley als legendäre Magierin – Prominente Gegenspielerin in der dritten Staffel – Bild: E!
    Elizabeth Hurley in „The Royals“

    Eine prominente Gegnerin macht „Marvel’s Runaways“ in der kommenden dritten Staffel zu schaffen. Elizabeth Hurley („The Royals“) verstärkt die Hulu-Serie als Morgan Le Fey, eine Figur, die bereits in den 1950er Jahren in die Marvel-Comics geholt wurde. Morgan ist generell eine britische Sagengestalt aus der Artus-Sage, die über die Jahrhunderte unterschiedlich interpretiert wurde.

    Bei Marvel wurde Le Fey als intrigante Halbschwester von König Arthur von Camelot vorgestellt und als Hohepriesterin, die von Feen abstammte. Die erste Ausgabe der Comic-Reihe von „The Black Knight“ aus dem Jahr 1955, in der sie als Gegenspielerin auftauchte, wurde von Marvel-Ikone Stan Lee verfasst, der sich bei der Figur von den Rittern der Tafelrunde inspirieren ließ.

    In „Marvel’s Runaways“ gilt Morgan Le Fey als größte Hexe aller Zeiten. Sie kann Objekte verzaubern, mystische Energien manipulieren und beherrscht die Astralprojektion. Sie ist eine mächtige und intelligente Gegnerin, die zudem einen beißenden Humor besitzt.

    Für Elizabeth Hurley bedeutete ihre neue Rolle in „Marvel’s Runaways“ auch ein Wiedersehen mit den Showrunnern Josh Schwartz und Stephanie Savage, die mit ihr bereits bei „Gossip Girl“ zusammenarbeiteten. Dort verkörperte Hurley in der fünften Staffel die reiche Geschäftsfrau Diana Payne. Ihre bekannteste Serienrolle der letzten Jahre ist allerdings die von Königin Helena in „The Royals“. Bekannt wurde Hurley mit Filmen wie „Austin Powers“, „EdTV – Immer auf Sendung“ und „Teuflisch“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen