„Lucifer“ engagiert D.B. Woodside und Rachael Harris

    Nicholas Gonzalez ebenfalls besetzt

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 13.03.2015, 10:00 Uhr

    D.B. Woodside als Wayne Palmer in „24“ – Bild: 20th Century Fox TV
    D.B. Woodside als Wayne Palmer in „24“

    Der FOX-Pilot „Lucifer“ hat drei weitere Stammrollen besetzt: D.B. Woodside („24“), Rachael Harris („The Hangover“) und Nicholas Gonzalez („Sleepy Hollow“) werden mit dem Leibhaftigen zu tun bekommen, wie Deadline Hollywood berichtet.

    Woodside wird den Engel Amenadiel spielen, der nach Los Angeles geschickt wird, um Lucifer (Tom Ellis) zu überreden, in die Hölle zurückzukehren. Der hat sich bekanntlich in der Serie dazu entschlossen, seinen angestammten Platz zu verlassen, um in L.A. Mordfälle zu lösen. Harris verkörpert hingegen die Therapeutin Linda, die Lucifer während der Arbeit an einem Fall kennenlernt, danach sucht er bei ihr professionelle Hilfe.

    Gonzalez spielt Dan, einen ruppigen Detective des LAPD, der misstrauisch über den Umgang Lucifers mit seiner Ehefrau und Tochter ist.

    Sowohl Woodside als auch Harris waren bereits in der Anwaltsserie „Suits“ zu sehen. Am bekanntesten ist Woodside aber wohl als Präsidenten-Bruder und kurzzeitiger Präsident Wayne Palmer in „24“ sowie als Schulrektor und Jägerinnen-Sohn Robin Wood in „Buffy“. Gonzalez hatte sein längstes Engagement in der Showtime-Serie „Resurrection Blvd.“ über eine Latino-Familie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen