„Little Big Stars“ mit Gottschalk startet Mitte April

    Neue Kinder-Talentshow in Sat.1

    Glenn Riedmeier – 16.03.2017, 13:38 Uhr

    „Little Big Stars“ mit Thomas Gottschalk

    Auf seiner Programmpräsentation im Sommer 2016 hat Sat.1 bereits angekündigt, sich die Rechte an einer deutschen Adaption des US-Showerfolgs „Little Big Shots“ gesichert zu haben. Nun wird es konkret: Am 23. April startet die hierzulande von Altmeister Thomas Gottschalk moderierte Show. Die mehrteilige Reihe wird auf dem Sonntagabendsendeplatz um 20.15 Uhr zu sehen sein, auf dem der Bällchensender seit Herbst mit wechselhaftem Erfolg Shows platziert. Die deutsche Fassung wurde nun in „Little Big Stars“ umgetauft – vermutlich, um Missverständnissen aus dem Weg zu gehen.

    Konzeptuell ist das Format eine Mischung aus „Kinderquatsch mit Michael“ und „Das Supertalent“. Im Mittelpunkt stehen Kinder, die besonders gut singen oder tanzen können, ein Instrument tadellos beherrschen oder auch akrobatische Meisterleistungen vollführen können. Anders als in vergleichbaren Formaten steht allerdings nicht der Wettbewerb, sondern der Spaß im Vordergrund – egal, ob Mini-Gourmet, Pianist, Physiker, BMX-Fahrer, Cheerleader oder Dino-Experte. Deshalb gibt es auch keine Jury, keine Bewertung und keine Konkurrenz. Stattdessen soll es zu einem unterhaltsamen Zusammenspiel zwischen den Kindern und Thomas Gottschalk kommen, der die Kandidaten erst in der Show kennenlernt und von den Talenten genauso überrascht wird wie die Zuschauer.

    „Ich habe ‚Little Big Shots‘ in den USA gesehen und war sofort begeistert. Die Show ist perfekt für Kinder, Eltern und Großeltern – bin ich alles – und sie funktioniert ohne große Stars, denn die kleinen sind viel lustiger“, so Thomas Gottschalk über seinen neuen Coup. „Es kam mir sehr entgegen, dass man sich auf eine Show mit Kindern eigentlich gar nicht vorbereiten kann. Ich wusste wie sie heißen und was ihr besonderes Talent ist. Ab dann war’s Blindflug – endlich mal wieder!“

    „Little Big Shots“ wird in den Vereinigten Staaten von Entertainer und Comedian Steve Harvey moderiert, der die Show gemeinsam mit Ellen DeGeneres auch entwickelt hat. Nach dem großen Auftritt albert er mit den Kindern auf der Couch herum und zeigt sich von den unverblümten Aussagen der jungen Talente regelmäßig schockiert – in einer derartigen Häufigkeit, dass es leider gekünstelt wirkt. Das Network NBC konnte mit der ersten Staffel dennoch überragende Quoten von bis 15 Millionen Zuschauern verzeichnen. Vor wenigen Wochen ist die zweite Staffel in den USA sowie die erste Staffel der britischen Version im Vereinigten Königreich angelaufen. In den Staaten wurde zudem inzwischen ein Ableger namens „Little Big Shots: Forever Young“ bestellt. Darin werden wiederum Senioren unter Beweis stellen, was sie als Musiker und Tänzer drauf haben.

    Die deutsche Fassung wird von der Warner Bros. International Television Production Deutschland GmbH im Auftrag von Sat.1 produziert. Im Gegensatz zu den englischsprachigen Versionen, die jeweils einstündig sind, ist die deutsche Adaption als mehrstündige Sonntagabendshow angelegt.

    Im Juni 2016 versuchte Thomas Gottschalk übrigens schon einmal sein Glück am Sonntagabend. Doch die vierstündige Personality-Show „Mensch Gottschalk“ holte bei RTL nur enttäuschende Quoten. Unmittelbar nach der Ausstrahlung wurde angekündigt, dass das Format 2017 mit überarbeitetem Konzept zurückkehren soll. Doch bislang gab es diesbezüglich noch keine weiteren Neuigkeiten zu vermelden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      wunschliste.de schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Die deutsche
      > Fassung wurde nun in "Little Big Stars" umgetauft
      > - vermutlich, um Missverständnissen aus dem Weg
      > zu gehen.

      In Italien heißt die Sendung übrigens "Little Big [i]Show[/i]".

      Was mir gefällt, ist, dass die Kinder KEINE Konkurrenten sind, sondern hier wirklich Talent und Spaß im Vordergrund zu stehen scheinen.
      Die Jurys und dieses ständige Bewerten finde ich einfach nur fürchterlich!
      Hier wird dann wohl endlich mal einfach nur das Leben selbst gezeigt, ohne Etiketten oder künstlich generierte Rangfolge.

      Kelte
      • am via tvforen.demelden

        Was mich immer wieder wundert:
        Wieso werden Shows mit Kindern , z.B. diese hier genannte und The Voice Kids, immer Sonntagsabends ausgestrahlt???
        Das sind doch auch Sendungen FÜR Kinder. Diese müssen Montags früh aufstehen und in die Schule. (sollte der Regelfall sein)
        • am via tvforen.demelden

          Ich glaube die Zielgruppe sind eher Erwachsene, die Kinder ganz besonders super finden, verhinderte Großeltern, kinderlose wider Willen. Ich glaube (und erinnere mich an meine Kindheit), dass Kinder weniger gern anderen Gören bei irgendwas zusehen wollen. Und erst Recht nicht irgendwelchen Supertalenten.

          Mich spricht die Sendung sowieso nicht an, da hilft nicht mal der Gottschalkbonus.


          Und noch ein heiteres Rätselraten zum WE:

          "Die deutsche Fassung wurde nun in "Little Big Stars" umgetauft"

          Finde den Fehler!
        • am via tvforen.demelden

          nicki 75 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Was mich immer wieder wundert:
          > Wieso werden Shows mit Kindern , z.B. diese hier
          > genannte und The Voice Kids, immer Sonntagsabends
          > ausgestrahlt???
          > Das sind doch auch Sendungen FÜR Kinder. Diese
          > müssen Montags früh aufstehen und in die Schule.
          > (sollte der Regelfall sein)

          Die Kinder müssen das nicht sehen, die haben i.d.R. zu wenig "Bonität" und Entscheidungsfreiheit um werberelevant zu sein. Zielgruppe sind eindeutig (Groß-)Eltern und andere Kinderliebhaber.
          Ich wundere mich eh das diese US-Kinder-Miss-Wahlen noch nicht zu uns geschwappt sind... "Germanys Next Kidmodel" würde doch garantiert ein "Megablockbuster" werden.
          Ich habe immer so einen schalen Geschmack im Mund wenn Kinder oder auch Tiere instrumentalisiert werden.
      • am via tvforen.demelden

        .

        Mehrstündig? Dann werden das sicher wieder Aufzeichnungen. Da wäre es besser, die Show kürzer zu gestalten und dafür live zu senden.
        • am via tvforen.demelden

          Werner111 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > .
          >
          > Mehrstündig? Dann werden das sicher wieder
          > Aufzeichnungen. Da wäre es besser, die Show
          > kürzer zu gestalten und dafür live zu senden.

          Eigentlich geht nur live bei shows im TV, aber die Kosten oder das Risiko bei "unvorsehbaren" Ergeinissen ist zu gross.
        • am via tvforen.demelden

          Werner111 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > .
          >
          > Mehrstündig? Dann werden das sicher wieder
          > Aufzeichnungen. Da wäre es besser, die Show
          > kürzer zu gestalten und dafür live zu senden.


          Anderen Quellen zufolge soll die Show eine Länge von 'nur' 2 Stunden haben. Aufgezeichnet wird aber auf jeden Fall, anders geht das mit Kindern in der Prime Time auch schlecht.

          Kürzer und live fände ich in diesem Fall aber auch besser, z.B. Samstags von 19.30 Uhr bis 20.15 Uhr!

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen