„Liebermann“: ZDF und ORF produzieren historische Krimireihe

    Romanverfilmung mit Matthew Beard und Juergen Maurer

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.10.2018, 17:55 Uhr

    „Liebermann“: Juergen Maurer (l.) und Matthew Beard (r.), (c) MR Film/Petro Domenigg – Bild: MR Film/Petro Domenigg
    „Liebermann“: Juergen Maurer (l.) und Matthew Beard (r.), (c) MR Film/Petro Domenigg

    Das ZDF informiert über den Drehstart zu einer neuen Krimireihe. In Koproduktion mit dem ORF entsteht die Romanverfilmung „Liebermann“ nach der Bücherreihe „Die Liebermann-Papiere“ von Frank Tallis. Der britische Schauspieler Matthew Beard spielt die Titelrolle des Max Liebermann, einen jungen Arzt und Psychoanalytiker. Sein Partner ist der Kriminalbeamte Oskar Rheinhardt (gespielt vom Österreicher Juergen Maurer), mit dem er gemeinsam im Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Verbrecherjagd geht. Drei aufwendig in Szene gesetzt Folgen in Spielfilmlänge werden unter der Regie von Robert Dornhelm (Teil 1) und Umut Dag (Teil 2 und 3) realisiert. Die Drehbücher stammen von Produzent Steve Thompson („Sherlock“).

    In den goldenen Jahren der Stadt Wien wird in den Kaffeehäusern heftig über Philosophie, Wissenschaft und Kunst diskutiert. Die von Sigmund Freud initiierte Psychoanalyse steckt noch in den Kinderschuhen und wird aufgeregt und argwöhnisch zugleich absorbiert. Als sich der Kriminalbeamte Oskar Rheinhardt mit einem bizarren und verstörenden Mord auseinandersetzt, kommt er in Kontakt mit Max Liebermann, einem brillanten Schüler Freuds. Rheinhardt bittet Liebermann um Unterstützung. Der von Zweifeln geplagte Feingeist und der von privaten Dämonen getriebene Polizist werden zu einem widersprüchlichen, aber erfolgreichen Ermittlerteam.

    In weiteren Rollen spielen Jessica De Gouw, Luise von Finckh, Conleth Hill („Game of Thrones“), Ursula Strauss, Harald Windisch, Simon Hatzl, Rainer Wöss, Christoph Luser, Gerhard Liebmann, Maria Bill, Petra Morzé und Alma Hasun mit.

    „Liebermann“ ist eine Produktion von MR-Film und Endor Productions (Produzenten: Andreas Kamm, Oliver Auspitz, Steve Thompson) in Koproduktion mit ORF, ZDF und Red Arrow Studios International. Gedreht wird voraussichtlich bis Frühjahr 2019. Die Ausstrahlung ist für dem Sendeplatz für internationale Koproduktionen am späten Sonntagabend geplant, die genauen Sendetermine sind noch offen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen