„Law & Order: SVU“: Stephanie March kehrt zurück

    Gastauftritt von Staatsanwältin Alex Cabot im April

    Ralf Döbele – 05.03.2018, 21:11 Uhr

    Stephanie March als Staatsanwältin Alex Cabot

    Ein brisanter Fall bringt für Lt. Olivia Benson (Mariska Hargitay) noch in der aktuellen Staffel von „Law & Order: Special Victims Unit“ das Wiedersehen mit einer alten Kollegin. Stephanie March wird für einen Gastauftritt erneut in die Rolle der stellvertretenden Staatsanwältin Alexandra Cabot schlüpfen. Die Episode mit March wird in den USA voraussichtlich Anfang April ausgestrahlt.

    Laut NBC führt die Suche nach einer entführten Frau und ihrer Tochter zu einer erneuten Zusammenarbeit zwischen den „SVU“-Beamten und Cabot. „Es ist großartig, Stephanie in unserer Familie wieder willkommen zu heißen, selbst wenn es nur für einen Kurzbesuch ist“, so Showrunner Michael S. Chernuchin. „Sie ist ein Teil der ‚SVU‘-DNA und wird es immer sein.“

    Stephanie March stieß ursprünglich in der zweiten Staffel als Alex Cabot zu „Law & Order: Special Victims Unit“ und wurde so zur ersten festen Staatsanwältin der Serie. Bis zur fünften Staffel im Jahr 2004 blieb March dem Drama treu. Die vermeintlich ermordete Alex tauchte damals im Zeugenschutzprogramm unter. In dem kurzlebgigen „Law & Order“-Spin-Off „Conviction“ nahm die Schauspielerin dann ihre Paraderolle wieder auf, bevor sie für die Staffeln 10 und 11 noch einmal zu „SVU“ zurückkehrte.

    Ihre bislang letzten Gastauftritte bei dem langlebigen NBC-Drama absolvierte Stephanie March vor sechs Jahren in der 13. Staffel. Seitdem war die Schauspielerin mit Gastauftritten in „Happy Endings“ und „Odd Mom Out“ zu sehen. Daneben verkörperte sie die Bürgermeisterin Carol Blanto in der Adult Swim-Serie „Neon Joe, Werewolf Hunter“.

    Zuletzt hatte „Law & Oder: SVU“ mit Sam Waterston als Staatsanwalt Jack McCoy einen weiteren alten Bekannten aus dem „Law & Order“-Universum bei sich willkommen geheißen. Die Episode brachte zudem den überraschenden Ausstieg einer langjährigen Hauptfigur mit sich (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen