Laura Vandervoort („Bitten“) schließt sich amerikanischem Diamanten-Drama an

    US-Serie „Ice“ stockt Cast für die zweite Staffel auf

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.08.2017, 16:30 Uhr

    Laura Vandervoort in „Bitten“ – Bild: Space
    Laura Vandervoort in „Bitten“

    Für die zweite Staffel hat die US-Serie „ICE“ zahlreiche neue Gesicherter engagiert. In dem Format spielen Jeremy Sisto („Suburgatory“, „Six Feet Under“) und Cam Gigandet („Reckless“) die Brüder Freddy und Jake Green, die das Diamantengeschäft ihres Vaters in einer schwierigen Lage weiterführen und auch mit gewalttätigen Diamanten-Schmugglern in Konflikt kommen. Neben Laura Vandervoort wurden auch Ashley Thomas, Amy Madigan und D.B. Sweeney für Gastrollen engagiert. In einem Recasting übernimmt Jocelyn Hudon („The Strain“) die Hauptrolle als Jakes jugendliche Tochter Willow Green von Chloe East – East konnte die Rolle wegen eines Terminkonflikts nicht fortführen. Aktuell laufen Dreharbeiten für die halbe Staffel in Kanada, die andere Staffelhälfte wird dann in Südafrika gedreht.

    Das Geschäft „Green & Green“, das Freddy und Jake zuletzt geführt haben, gibt es nicht mehr, der Ruf und die Finanzen der beiden sind ruiniert. Während die Brüder überlegen, wie sie wieder in den Sattel kommen können, ergibt sich durch das Auftauchen eines vielversprechenden Rohdiamanten eine Chance für Einnahmen – und auch dazu, ihren Familiennamen wieder mit positiven Neuigkeiten zu belegen. Doch Freddy tut sich schwer dabei, den Rohdiamanten zu bearbeiten und zum Meisterwerk zu schleifen. Als Jake zunehmend Druck auf ihn ausübt, bildet sich ein Riss zwischen den beiden Brüdern.

    Der Tod einer ihr nahestehenden Person lässt die Diamanten-Schmugglerin Lady Rah (Judith Shekoni) aus Sierra Leone den Krieg gegen die gesamte Diamanten-Industrie ausrufen. Derweil hat sich Cam Rose (Ray Winstone) – der frühere Ehemann der Tante von Jake und Freddy – nach den Ereignissen aus der ersten Staffel der Zerstörung der Brüder verschrieben. Dazu besinnt er sich auf seine Wurzeln in Ost-London und bezieht seinen entfremdeten Sohn Malcolm (Ashley Thomas; „24: Legacy“) in seine Rachepläne mit ein.

    Jakes Ex-Ehefrau Ava (Audrey Marie Anderson, „The Unit – Eine Frage der Ehre“) versucht, für sich und ihre Tochter Willow selbst eine Nische im Diamantengeschäft zu finden. Da sie isoliert ist, wendet sie sich an eine Person, der sie eigentlich für immer aus dem Weg gehen wollte: Ihre Mutter (Amy Madigan). Willow erhält dabei die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von ihrer Großmutter zu machen, zu der sie bisher keinen Kontakt hatte. Daneben verliebt sie sich erstmalig, was ungeahnte Konsequenzen hat…

    Laura Vandervoort schließlich übernimmt die Rolle als Tessa Pryor, eine Anwältin. Sie wird zum Rechtsbeistand von Freddy und wird als selbstbewusste und als sehr fähige Anwältin beschrieben, die aber auch viel Temperament und eine gewisse Hitzköpfigkeit mitbringt.

    In den Vereinigten Staaten läuft „Ice“ beim Satellitensender Audience von At&T, der auch „You Me Her“ und „Kingdom“ herstellt. Eine deutsche Heimat hat die Serie bisher noch nicht gefunden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen