Kris Holden-Ried („Lost Girl“) für fünfte Staffel von „Vikings“ verpflichtet

    Schauspieler wirkte bereits in Michael Hirsts „Die Tudors“ mit

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 26.09.2016, 15:15 Uhr

    Kris Holden-Ried in „Lost Girl“ – Bild: Showcase
    Kris Holden-Ried in „Lost Girl“

    Noch bevor die vierte Staffel von „Vikings“ komplett ausgestrahlt wurde, laufen in Irland und Kanada bereits die Dreharbeiten zu Staffel fünf. Das Ensemble des Historiendramas wird in diesen neuen Folgen von Kris Holden-Ried verstärkt, mit dem Serienschöpfer Michael Hirst bereits in der ersten Staffel von „Die Tudors“ zusammengearbeitet hatte.

    Holden-Ried wird laut TV, eh?über die gesamte Staffel hinweg als Eyvind zu sehen sein, ein bekannter Krieger in Kattegat, der sich dazu entschließt „mit seiner Familie in ein neues Land zu reisen und sich dort anzusiedeln“ – weiterhin zieht es Ragnar (Travis Fimmel) also wohl in die Ferne.

    In der ersten Staffel von „Die Tudors“ war Kris Holden-Ried als Sir William Compton zu sehen, Ritter und Freund des damals noch sehr abenteuerlustigen Königs. Bekannter ist der Schauspieler allerdings als Gestaltenwandler Dyson aus dem kanadischen Mystery-Thriller „Lost Girl“, den er fünf Staffeln lang verkörperte. Zuletzt gab Holden-Ried mit dem Film „The Epitaph“ auch sein Regiedebüt.

    Die fünfte Staffel von „Vikings“ wird auf dem History Channel 2017 zu sehen sein. Zunächst schickt der US-Sender aber die zweite Hälfte von Staffel vier auf Sendung. Zehn neue Folgen werden ab dem 30. November ausgestrahlt (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen