„Kingdom“: AXN findet Ausstrahlungstermin für Martial-Arts-Serie

    Hart ist das Leben im Kampfsport-Geschäft

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 04.08.2015, 15:58 Uhr

    Der Cast von „Kingdom“ – Bild: Endemol Studios / DirecTV
    Der Cast von „Kingdom“

    Der deutsche Pay-TV-Sender AXN hat die Modalitäten für die Ausstrahlung der Serie „Kingdom“ verkündet, in der Frank Grillo den nicht mehr ganz frischen Betreiber eines Sportstudios für Mixed-Martial-Arts-Kämpfer porträtiert. Der Sender wird die zehn Folgen am 9. und 10. Oktober jeweils ab 20.15 Uhr in einer Eventprogrammierung zeigen. Die Ausstrahlung erfolgt im Zweikanalton.

    Im Anschluss sind die Folgen jeweils bei den Plattform-Partnern von AXN abrufbar, also über Sky Go von Sky und Select Video von Kabel Deutschland sowie am jeweils folgenden Tag auf Sky Anytime, über die Unitymedia Videothek und in der TV-Mediathek Entertain.

    Eine weitere Lineare Ausstrahlung beginnt AXN am 29. Oktober. Dann laufen wöchentlich ab 20.15 Uhr Doppelfolgen.

    Dreh- und Angelpunkt von „Kingdom“ ist das Kampfsport-Studio Navy Street im kalifornischen Venice Beach. Betrieben wird es von dem früheren Champion Alvey Kulina (Frank Grillo, „Warrior“) und seiner Lebensgefährtin Lisa (Kiele Sanchez, „The Glades“). Die sieht es mit Argwohn, dass ihr früherer Freund und Kampfsport-Superstar Ryan Wheeler (Matt Lauria, „Friday Night Lights“) aus dem Gefängnis entlassen und von Frank bei seinen Comeback-Plänen unterstützt wird.

    Ebenfalls ständig im Studio präsent sind Alveys Söhne, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Nate (Nick Jonas) ist zurückhaltend und diszipliniert, doch unter seiner Oberfläche brodelt es. Jay (Jonathan Tucker, „Parenthood“) ist überaus talentiert, aber auch unberechenbar und vergnügungssüchtig. Doch ausgerechnet er ist es, der als Einziger in der Familie den Versuch startet, seine Mutter Christina (Joanna Going) aus einem Sumpf aus Drogensucht und Prostitution zu retten.

    In den USA wird die Serie beim Satelliten-Fernseh-Anbieter DirecTV auf dessen Premium-Kanal Audience gezeigt. Dort wurde die Serie auch schon um zwei weitere Staffeln verlängert (wunschliste.de berichtete). Auch die werden zu AXN kommen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen