„Kingdom“: DirecTV bestellt 20 weitere Folgen des Kampfkunstdramas

    Martial-Arts-Serie in den USA erfolgreich gestartet

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 18.10.2014, 12:10 Uhr

    „Kingdom“ – Bild: Endemol Studios / DirecTV
    „Kingdom“

    Inzwischen produzieren in den USA die seltsamsten Sender ihre eigenen Dramaserien. Audience Network ist zum Beispiel ein Kanal, den überhaupt nur Kunden des Satelliten-TV-Anbieters DirecTV sehen können. Für diesen Sender produziert DirecTV auch fiktionale Serien und obwohl er keine Einschaltquoten bekanntgibt, scheint er mit der Resonanz auf seinen Neustart „Kingdom“ zufrieden zu sein. Jetzt hat er nämlich bereits zwanzig weitere Folgen bestellt – obwohl bislang erst zwei ausgestrahlt wurden.

    Zehn neue Episoden des Kampfkunstdramas sollen laut Hollywood Reporter im Herbst 2015 zu sehen sein, die zehn weiteren dann ein Jahr später. Drehbeginn ist im nächsten Frühjahr.

    In der düsteren Serie von Showrunner Byron Balasco und den Endemol Studios steht ein Familienclan im Mittelpunkt, der zur Martial-Arts-Szene im kalifornischen Venice gehört. Die Hendersons müssen sich mit allerlei familiären Konflikten herumschlagen, wenn sie nicht gerade im Ring stehen. In einer Hauptrolle ist der als MItglied der Boygroup Jonas Brothers und als Darsteller in der Disney-Channel-Produktion „JONAS – Die Serie“ bekannt gewordene Nick Jonas zu sehen. Weiterhin zählen Frank Grillo, Kiele Sanchez, Matt Lauria, Jonathan Tucker und Joanna Going zum Hauptcast.

    DirecTV hat in dieser Saison bereits seine erste eigenproduzierte Serie, das Krimidrama „Rogue“, um zwanzig Folgen verlängert (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen