„Keeping Faith“: Dritte Staffel mit Eve Myles („Torchwood“) feiert Deutschlandpremiere

    Geschichte um Anwältin Faith Howells kommt zum Ende

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.04.2021, 15:26 Uhr

    Faith (Eve Myles) ist erneut an mehreren Fronten gefordert in „Keeping Faith“ – Bild: Vox Pictures Ltd
    Faith (Eve Myles) ist erneut an mehreren Fronten gefordert in „Keeping Faith“

    Der FOX Channel hat den Starttermin für die dritte Staffel der in Wales hergestellten Serie „Keeping Faith“ verkündet: Sechs neue Episoden werden ab dem 15. Juni ausgestrahlt, immer dienstags ab 21:00 Uhr. Mit der dritten Staffel kommt das Format zum Ende.

    „Keeping Faith“ handelt von der Rechtsanwältin Faith Howells (Eve Myles, „Torchwood“). Im Zuge der Geburt ihres dritten Kindes war sie zu Serienbeginn im Mutterschaftsurlaub, ihr Ehemann Evan (Bradley Freegard) führt die gemeinsame Kanzlei derweil alleine weiter. Als er eines Mittwochs zur Arbeit aufbricht, aber nie dort ankommt, zerbröckelt Faiths Leben nach und nach: Sie muss feststellen, dass ihr Ehemann die Kanzlei in den Bankrott getrieben hatte. Zudem hatte er schon lange ein Doppelleben mit gefälschten Papieren geführt. Das endete damit, dass Evan in der zweiten Staffel wegen seiner Rechtsverstöße im Gefängnis landete, die Ehe am Ende war und Faith sich ihr Leben neu aufbauen muss.

    In der dritten Staffel geht Faiths unfreiwillige Transition in die letzte Phase: Die Scheidung. Die steht bereits in knapp zwei Wochen an, aber noch immer herrscht zwischen der Anwältin und ihrem Ex ein Kampf um das Sorgerecht für die drei Kinder. Auch beruflich wird es gerade stressig: Faith und ihre Kanzleikollegin Cerys (Hannah Daniel) vertreten einen schwerkranken 14-jährigen Krebspatienten, der auf eine neue Behandlung hofft, die seine Ärzte ihm aber nicht geben wollen – da sie sehr wohl seinen Tod beschleunigen könnte. Daneben warten noch andere Überraschungen auf Faith, die einmal mehr beweisen, dass es unter der Oberfläche einer Kleinstadt keinesfalls ruhig zugeht…

    „Keeping Faith“ ist eine Zusammenarbeit zwischen dem walisischen Sender S4C und BBC Wales – mit der Besonderheit, dass die Serie parallel in zwei Sprachversionen produziert wurde: Die Fassung in Walisisch hatte ihre Premiere immer bei S4C, die englischsprachige Fassung dann bei der BBC.

    Trailer zur dritten Staffel von „Keeping Faith“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen