Kabel eins: Programmpräsentation 2013/​14

    Köche, Terror-Teenager, Fußball und „Franklin & Bash“

    Michael Brandes – 27.06.2013, 10:56 Uhr

    Kabel eins: Programmpräsentation 2013/14 – Köche, Terror-Teenager, Fußball und "Franklin & Bash" – Bild: kabel eins

    Mit zahlreichen Doku-Soaps, vielen Köchen, einer US-Serienpremiere und der Europa League startet kabel eins in die TV-Saison 2013/​14. In Hamburg hat der Sender am Mittwochabend neben neuen Programmformaten auch einen neuen Claim präsentiert.

    Statt mit „kabel eins, eins baby“ werden die Zuschauer künftig mit dem Slogan „So sieht’s aus“ begrüßt. Laut der neuen Geschäftsführerin Katja Hofem, die von Sixx zu kabel eins gewechselt ist, soll der neue Claim klar und selbstbewusst wirken und das „neue, abwechslungsreiche Programm“ unterstreichen.

    Der bislang einzige Neuzugang bei den fiktionalen Serien ist „Franklin & Bash“, eine konventionelle Anwaltsserie des US-Senders TNT mit Mark-Paul Gosselaar und Breckin Meyer in den Hauptrollen. Mitte Juni startete in den USA die dritte Staffel. Außerdem hat kabel eins die dritte Staffel von „Body of Proof“ angekündigt.

    Eine wesentlich größere Rolle als US-Serien spielen im Programm von kabel eins aber mittlerweile eigenproduzierte Doku-Soaps. Bei der Auswahl der neuen Formate stand Originalität jedoch nicht gerade an erster Stelle. Vieles war in ähnlicher Form bereits auf dem Bildschirm zu sehen, zum Beispiel „Endstation Wildnis – Letzte Chance für Teenager“. Darin werden sogenannte „Terror-Teenager“ in arme Länder verschifft, um dort an sozialen Projekten teilzunehmen. In „Junior Chef – Jetzt sind wir dran!“ übernehmen Kinder eine Woche lang den Betrieb ihrer Eltern.

    Vor allem aber wird bei kabel eins wieder reichlich gegessen. In einer neuen Sendung mit dem Arbeitstitel „Koch ohne Grenzen“ sollen kulinarische Highlights und traditionelle Gerichte rund um den Globus präsentiert werden. TV-Koch Stefan Marquard steht im Mittelpunkt des Prominenten-Specials von „Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land“ und landet in der kenianischen Kleinstadt Naivasha. Die Doku-Soap „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!“ geht in die fünfte Staffel, dabei coacht Frank Rosin zum ersten Mal auch erfolglose Hotelbesitzer.

    Am werktäglichen Vorabend startet kabel eins die Reihe „Mein Lokal, Dein Lokal“, in der sich pro Woche fünf Gastwirte aus der gleichen Stadt einem kulinarischen Vergleich stellen. Bewertet werden Mahlzeiten und Ambiente. Lokale aus Berlin, Hamburg, Köln und München stehen auf dem Prüfstand. Nach ähnlichem Prinzip duellieren sich in „Mein Zuhause, Dein Zuhause“ Haus- und Wohnungsbesitzer.

    Fortgesetzt werden die Spielfilmreihen „Die besten Filme alle Zeiten“ und „Action Heroes“. Zu den angekündigten Hollywoodfilmen, die nicht mehr ganz taufrisch sind, zählen „Mission: Impossible“, „Der Soldat James Ryan“, „The Sixth Sense“, „Sleepy Hollow“ oder „Bodyguard“. Ennio Morricone, Robert de Niro und Brad Pitt erhalten zu ihrem runden Geburtstag Spielfilmreihen. Zudem kündigt der Privatsender Eventwochen wie „kabel eins gibt Vollgas – Die Autowoche“ oder „Best of 80’s“ an, in deren Verlauf aufeinander abgestimmte Filme, Dokus und Magazine ausgestrahlt werden.

    Wie im Vorjahr wird kabel eins wieder Fußballspiele aus der Europa League zeigen. Mit Beginn der Gruppenphase am 19. September wird jeweils donnerstags eine Partie live übertragen, die der Sender frei wählen kann. Alles in allem bleibt sich kabel eins somit seiner derzeitigen inhaltlichen Ausrichtung treu.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      was soll da neu sein?
      • am

        Schade dass von Castle nichts mehr auf Kabel1 läuft...
        • am via tvforen.de

          Wen das die Höhepunkte sein sollen, möcht ich nicht die Nieten des Senders sehen, sowas nennen die nun " Programmpräsentation " wirklich zum fremdschämen dieses Programm!
          • am via tvforen.de

            Warum zeigt man nicht endlich mal die letzten Staffeln von Las Vegas???

            Gruß Waders
            • am via tvforen.de

              *Gähn* Nichts brauchbares für mich dabei....

              weitere Meldungen