Irre: Joko & Klaas „kapern“ 15 Minuten lang das RTL-Programm

    Entertainer präsentieren „ProSieben RTL Spezial mit Pfiff“

    Dennis Braun – 07.05.2020, 08:33 Uhr

    Das „ProSieben RTL Spezial“ im Rahmen von „Joko & Klaas LIVE“

    Dass Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf die im Rahmen ihrer Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“ gewonnenen 15 Sendeminuten mitunter äußerst kreativ zu nutzen wissen, hat das Entertainer-Duo bereits dreimal unter Beweis gestellt und dafür erst kürzlich den Grimme-Preis gewonnen. Am gestrigen Mittwochabend aber machten es sich die beiden relativ einfach – und sorgten dennoch erneut für ordentlich Gesprächsstoff vor allem in den sozialen Medien.

    RTL trifft uns da, wo das Loch in der Rüstung ist bei ProSieben: und zwar im Infobereich!, mit diesen Worten spielte Klaas zu Beginn auf die Programmänderung des Kölner Senders an, der exakt in der Viertelstunde ab 20:15 Uhr ein „RTL Aktuell Spezial“ mit Maik Meuser zu den Corona-Beschlüssen zeigte – dies verstanden die beiden Moderatoren offensichtlich als Kampfansage, die (angeblich) all ihre Pläne für die erspielte Sendezeit zunichte machte.

    Ihr Haussender ProSieben habe sie daraufhin gefragt, ob sie ihm die 15 Minuten für eine eigene Corona-Sondersendung zur Verfügung stellen könnten. Wir können unsere 15 Minuten nicht weggeben, aber wir werden dafür sorgen, dass ihr euch nicht blamiert, versprach Klaas und verkündete nach knapp drei Minuten: Wir haben auch ein RTL Spezial – das ProSieben RTL Spezial mit Piff! Dann schaltete er kurzerhand einen Fernseher an, auf dem das RTL-Programm zu sehen war.

    Die folgenden elf Minuten filmte man schließlich so irre wie genial die Konkurrenzsendung ab, versehen mit dem #P7RTLspezial, der bei Twitter, Instagram und Facebook natürlich in kürzester Zeit durch die Decke ging. In einem kleinen Fenster am unteren rechten Bildschirmrand kommentierten Joko und Klaas gewohnt sarkastisch und zuweilen bissig das Geschehen, immer wieder unterbrochen durch Anrufe ihres Senderchefs Daniel Rosemann und weiterer ProSieben-Mitarbeiter. Hier darf natürlich zumindest bezweifelt werden, ob diese wirklich angerufen hatten und falls ja, dies nicht doch im Vorfeld abgesprochen war.

    Klaas jedenfalls wimmelte sämtliche Kontaktversuche – etwa auch durch Comedian Oliver Pocher – ab. Einerseits, da sein Akku schwach war, andererseits: Leute, wir haben hier zu tun. Wenn ihr uns hier ständig die Stöckchen in die Speichen steckt, wie sollen wir dann für euch gutes Programm bereitstellen? Ihr könnt ja wieder ‚Balls‘ senden, wenn euch das mehr Spaß macht. Aber wir machen jetzt Qualitätsprogramm. Ein wunderbarer Seitenhieb auf die trashige Gameshow, die am Dienstagabend im Anschluss an „Joko & Klaas gegen ProSieben“ erstmals zu sehen war.

    Immerhin Joko plagten zwischendurch zumindest ein paar Gewissensbisse: Ist das legal, was wir machen? Wir filmen gerade einfach das Programm von RTL ab und zeigen es. Klaas entgegnete nur süffisant: Wenn das komplett legal wäre, könnte ja jeder einen Sender aufmachen, indem er sich einfach seine Lieblingssendung anguckt und dann den geilsten Sender der Welt macht. Ich glaube, das ist ein Bereich, in dem man ein bisschen mit Kulanz arbeiten muss. Einmal in Fahrt, wollten sie gar nicht mehr aufhören: Wir senden einfach weiter, wir gucken mal, wie lange ProSieben … Wir werden hier nicht abmoderieren. Wir senden hier weiter. Wir gucken noch das mit Jan Köppen. Zum Beginn von „Are You The One?“ kam es aber nicht mehr, pünktlich um 20:30 Uhr drehte ProSieben den beiden den Hahn ab und startete wie geplant die neue Staffel von „Grey’s Anatomy“.

    Bei der Konkurrenz gab man sich zumindest nach außen hin gelassen – auch wenn sich RTL eine kleine Spitze nicht verkneifen konnte:

    „RTL Aktuell“-Moderator Maik Meuser nahm die ganze Sache dagegen mit Humor:

    Ernsthafte Konsequenzen dürften Joko und Klaas wohl nicht zu befürchten haben, wenngleich es sich definitiv um die kuriosesten 15 Minuten ihrer bislang gewonnenen Sendezeit handelte. Am spannendsten wird ohnehin die Frage sein, ob das ProSieben-Duo mit dem RTL-Programm die höheren Zuschauerzahlen verzeichnete – oder das originale Sendesignal aus Köln.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Find ich tatsächlich mal eine steile Aktion. Mies wenn Pro 7 erst Sendezeit verschenkt, sie aber dann wieder zurückhaben will. Sehr gute Reaktion, Respekt!
      • am via tvforen.demelden

        OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Find ich tatsächlich mal eine steile Aktion. Mies
        > wenn Pro 7 erst Sendezeit verschenkt, sie aber
        > dann wieder zurückhaben will. Sehr gute Reaktion,
        > Respekt!

        Mies?

        Pro7 hat den beiden Langweilern Sendezeit geschenkt, die sie ihnen auch wieder wegnehmen könnte, wenn es nötig wäre. Die beiden können froh sein, dass man ihnen überhaupt Sendezeit gibt. Bei dem Anschlag in Hallen haben die beiden auch auf ihre 15 Minuten Idiotie verzichtet. Da ist es doch nur logisch, dass Pro7 nachgefragt hat, ob sie die Sendezeit der beiden für ein weiteres aktuelles Ereignis nutzen können. Dieses Mal hätten JK die Sendezeit sogar behalten, nur eben für einen anderen Tag.
        Der ganze Rest war sicherlich abgesprochen. Joko und Klaas hätten sich nie getraut so eine Aktion ohne die Unterstützung von Pro7 zu bringen.

        Mal ganz davon abgesehen war die ganze Aktion ein Witz. Die beiden "kapern" nicht RTL, sie filmen den Bildschirm eines Fernsehers ab. Kapern würde bedeuten, dass die beiden ins Sendestudio von RTL gehen und die laufende Sendung übernehmen. Piraten kapern ein Schiff, indem sie es übernehmen und nicht indem sie im sicheren Hafen sitzen und dabei zusehen, wie es vorbeifährt.

        Das einzig gelungene an der Aktion war für mich die Reaktion des Moderators von RTL:
        "RTL Aktuell"-Moderator Maik Meuser nahm die ganze Sache dagegen mit Humor:
        Lustige Aktion, Joko&Klaas. Unser #RTL-Corona-Spezial zu übertragen. heute genau richtig. Lachen gegen #Corona. Menschen aus 2 Haushalten dürfen ja wieder zusammen kommen. Warum also nicht auch aus 2 Sendern. 😉 @damitdasklaas und @officiallyjoko #JKLive @RTLde @MediengruppeRTL

        - Maik Meuser (@maikbook) May 6, 2020
      • am via tvforen.demelden

        Na ja, sind wir mal ehrlich Kate. Was hätte denn Pro7 in den 15 Minuten gesendet? Praktisch genau das gleiche nervenzerfetzend "spannende" Programm wie RTL und 5 andere Sender auch: Informationen die zu diesem Zeitpunkt schon jeder kannte plus Statements von Leuten die ihre Meinung schon tagelang vorher in jeder Talkshow Deutschlands kund getan haben, das Ganze aufgefüllt mit Straßen-Interviews die keinen Menschen wirklich interressieren. Danach kam wohl irgendeine Krankenhaus-Serie... zumindest das hätte ja dann thematisch gepasst.

        Ich denke J&K haben nach der Anfrage des Senders kurzfristig umdisponiert, garantiert hatten die nach monatelangem Vorlauf etwas anderes geplant. Ob das mit Pro7 abgestimmt war oder nicht ist völlig egal, ich zumindest habe mich wieder einmal verarscht gefühlt. Leider kommt das bei Joko & Klaas in letzter Zeit häufiger vor. Wahrscheinlich bin ich inzwischen zu alt für den Sender, bald kommt nuhr noch ARD als Unterhaltung in Frage :-(
      • am via tvforen.demelden

        Sveta schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na ja, sind wir mal ehrlich Kate. Was hätte denn
        > Pro7 in den 15 Minuten gesendet? Praktisch genau
        > das gleiche nervenzerfetzend "spannende" Programm
        > wie RTL und 5 andere Sender auch: Informationen
        > die zu diesem Zeitpunkt schon jeder kannte plus
        > Statements von Leuten die ihre Meinung schon
        > tagelang vorher in jeder Talkshow Deutschlands
        > kund getan haben, das Ganze aufgefüllt mit
        > Straßen-Interviews die keinen Menschen wirklich
        > interressieren. Danach kam wohl irgendeine
        > Krankenhaus-Serie... zumindest das hätte ja dann
        > thematisch gepasst.

        Da stimme ich dir zu.
        Wäre es Pro7 wichtig gewesen, hätten sie nicht gefragt, sondern JK darüber informiert, dass sie die Zeit nicht kriegen.

        Ich finde es nur etwas albern, dass um die Frage so eine große Sache gemacht wird.


        > Ob das mit Pro7 abgestimmt war oder nicht ist
        > völlig egal, ich zumindest habe mich wieder
        > einmal verarscht gefühlt. Leider kommt das bei
        > Joko & Klaas in letzter Zeit häufiger vor.
        > Wahrscheinlich bin ich inzwischen zu alt für den
        > Sender, bald kommt nuhr noch ARD als Unterhaltung
        > in Frage :-(

        Dann war ich von Anfang an zu alt für die beiden. Ich fand die schon immer langweilig und pubertär.

        Die Hälfte ihrer Sendungskonzepte sind geklaut und zusätzlich auch noch fake.
    • am melden

      So kann man auch Sendezeit verschwenden. Ich hab um 20.15 Uhr Kabel1 geschaut.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Ihr Haussender ProSieben habe sie daraufhin
        > gefragt, ob sie ihm die 15 Minuten für eine
        > eigene Corona-Sondersendung zur Verfügung stellen
        > könnten. Wir können unsere 15 Minuten nicht
        > weggeben, aber wir werden dafür sorgen, dass ihr
        > euch nicht blamiert, versprach Klaas und
        > verkündete nach knapp drei Minuten: Wir haben
        > auch ein RTL Spezial - das ProSieben RTL Spezial
        > mit Piff! Dann schaltete er kurzerhand einen
        > Fernseher an, auf dem das RTL-Programm zu sehen
        > war.
        >

        Genial, wie die beiden da - scheinbar - ihren Arbeigeber vorgeführt haben, der in den letzten Jahren nie sonderlich viel Wert auf aktuelle Berichterstattung gelegt hat.

        Ganz glaube ich die Geschichte aber wieder mal nicht, denn wo bitte steht geschrieben, dass sie die gewonnen 15 Minuten zwingend direkt am nächsten Tag um 20:15 Uhr bekommen? Pro7 hätte also bei Bedarf sicher eine eigene Sondersendung machen können und Joko und Klaas wären um 20:30 Uhr oder an einem anderen Wochentag auf Sendung gegangen.

        Dass die beiden angeblich gefragt wurden, ob sie die 15 Minuten freiwillig zurück geben - so dumm wird sich ja bei Pro7 wohl keiner anstellen und damit das Konzept einer grossen eigenen Showproduktion ad absurdum führen, oder?

        weitere Meldungen