„Hubert und Staller“: Drehstart zur vierten Staffel

    ARD bestellt 16 neue Folgen des Schmunzelkrimis

    Glenn Riedmeier – 25.02.2014, 14:39 Uhr

    „Hubert und Staller“

    Der Schmunzelkrimi „Hubert und Staller“ geht in die vierte Runde. Anfang der Woche haben die Dreharbeiten zu 16 neuen Folgen der ARD-Vorabendreihe begonnen. Bis November stehen Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau im bayerischen Voralpenland rund um den Starnberger See, Münsing und Wolfratshausen vor der Kamera.

    „Wir sind besonders stolz darauf, dass sich die ARD Degeto bereits während der Ausstrahlung der dritten Staffel dazu entschlossen hat, die Serie fortzusetzen“, freut sich Herbert G. Kloiber, Geschäftsführender Gesellschafter der Tele München Gruppe (TMG).

    Neben Tramitz und von Lüttichau nehmen wieder Michael Brandner als Polizeirat Girwidz, Hannes Ringlstetter als Yazid, Annett Fleischer als Sonja Wirth und Paul Sedlmeir als Martin Riedl ihre bekannten Rollen auf. Auch die Bäckerei von Sabrina Rattlinger alias Carin C. Tietze bleibt Treffpunkt für Klatsch und Tratsch, während Karin Thaler als Pathologin Dr. Anja Licht unterstützend zur Seite steht.

    Derzeit läuft die dritte Staffel immer mittwochs um 18:50 Uhr im Ersten, die im Schnitt rund 1,9 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 7,7 Prozent erreicht. „Hubert und Staller“ ist der erfolgreichste Vertreter der mittlerweile unüberschaubaren Anzahl an „Heiter bis tödlich“-Krimiserien. Im Sommer 2013 durften Franz Hubert und Johannes Staller sogar einen Ausflug in die Primetime machen, bevor im November das 90-minütige Special „Die ins Gras beißen“ in Spielfilmlänge gezeigt wurde (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich hab mich sooo gefreut auf "Huber und Staller" heute !!!
      .....was für eine Enttäuschung :-((( ...statt dessen eine Polizistin, müssen sich die Frauen denn überall vordrängeln??
      Endlich mal eine Serie mit zwei gstandnen völlig normalen Mannsbildern, die Polizisten verkörpern. Sie lassen mich alles um mich herum vergessen und ich sitze mit einem Lachgesicht von Anfang bis Ende vor der Glotze und bin jedesmal gespannt, wie sie den "Fall" denn diesmal wieder lösen? ... und könnte danach gleich noch eine Folge "vertragen".
      Also schnell wieder her mit Huber und Staller :-)))
      Nichts für ungut Frau Baumgartner, aber als Polizistin muß ich Se nicht haben !!!
        hier antworten
      • am melden

        Die Serie ist zwar recht witzig, aber seit längerer Zeit geht halt doch Monika Gruber ab, schade, sie sollte wenigstens ab und zu die serie wieder bereichern.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Alberner geht's nimmer.

          weitere Meldungen