„How to Get Away with Murder“: RTL Crime bringt vierte Staffel im April nach Deutschland

    15 neue Folgen mit Viola Davis

    Ralf Döbele – 15.02.2018, 10:29 Uhr

    „How to Get Away with Murder“: Viola Davis als Annalise Keating

    Fans von Strafverteidigerin Annalise Keating kennen das Prozedere bereits. Noch bevor es die neuen Folgen von „How to Get Away with Murder“ auch ins Free-TV schaffen, feiern sie zunächst bei RTL Crime Premiere. So auch Staffel 4, die der Pay-TV-Sender ab dem 9. April immer montags um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

    Nach dem dramatischen Ende der dritten Staffel ist für Keating (Viola Davis) nichts mehr wie zuvor. Noch immer ist offen, wer Wes (Alfred Enoch) auf dem Gewissen hat und welches Motiv der Tat zugrunde liegt. Laurels (Karla Souza) Vater gehört zu den Hauptverdächtigen, doch scheinbar hatte er so manchen Verbündeten. Laurel ist selbst wie besessen davon, den wahren Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen, nicht zuletzt, da sie von Wes ein Kind erwartet.

    Annalise möchte währenddessen einen Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen und kappt die Verbindung zu ihren ehemaligen Schützlingen. Bei Dr. Isaac Roa (Jimmy Smits) begibt sie sich in Therapie, nicht nur um ihre Alkoholsucht in den Griff zu bekommen, sondern auch um ihre Lizenz als Anwältin zu retten. So sind Laurel, Connor (Jack Falahee), Michaela (Aja Naomi King) und Asher (Matt McGorry) zunächst auf sich allein gestellt.

    Die vierte Staffel von „How to Get Away with Murder“ umfasst wie üblich 15 Episoden. In den USA wird sie Mitte März zu Ende gehen und im ABC-Programm den Platz frei machen für das neue „Grey’s Anatomy“-Spin-Off „Station 19“. Zudem soll es in diesem Frühjahr noch zu einem Crossover mit „Scandal“ kommen, in dessen Verlauf die beiden Protagonistinnen Olivia Pope (Kerry Washington) und Annalise Keating aufeinandertreffen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen