„How I Met Your Father“ erhält deutsches Zuhause und Starttermin

    Spin-Off von „How I Met Your Mother“ in den USA bereits gestartet

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 19.01.2022, 12:46 Uhr

    Die Clique um Hilary Duff von „How I Met Your Father“ – Bild: 20th Television
    Die Clique um Hilary Duff von „How I Met Your Father“

    UPDATE: Disney+ hat den Starttermin von „How I Met Your Father“ nachträglich verschoben – er ist nun für den 8. Juni angekündigt (fernsehserien.de berichtete).

    Bisher: Erst am gestrigen Dienstag ist auf dem US-Streamingdienst Hulu „How I Met Your Father“ gestartet. Einen Tag später steht nun fest, wann das mit Spannung erwartete Spin-Off der Erfolgs-Comedy „How I Met Your Mother“ auch in Deutschland zu sehen sein wird. Ab dem 9. März ist die erste Staffel hierzulande bei Disney+ abrufbar. Ob die zehnteilige Staffel aber komplett oder wie bei Hulu in wöchentlichem Rhythmus online gehen wird, bleibt abzuwarten.

    Über den offiziellen Twitter-Account wurden derweil auch weitere internationale Termine und Verbreitungswege bestätigt.

    Wie beim erfolgreichen Vorbild „How I Met Your Mother“ geht es in „How I Met Your Father“ um Geschehnisse, die sich in der Gegenwart – hier also dem Jahr 2022 – zutragen, aber vom zukünftigen Ich der Protagonistin Sophie (Hilary Duff) dem eigenen Sprössling erzählt werden. Auch im Ableger geht es neben Sophie um ihren eng zusammenstehenden Freundeskreis, der gemeinsam ausknobeln muss, wie es mit dem eigenen Leben mit Mitte Zwanzig weitergehen soll.

    Zu den weiteren Hauptdarstellern gehören: Chris Lowell als Musiker/​Uber-Fahrer Jesse; Francia Raisa als Valentina, die Mitbewohnerin von Sophie und ihre beste Freundin; Tom Ainsley als angehendes Model Charlie; Tien Tran als Ellen, die Adoptivschwester von Jesse; und Suraj Sharma als Jesses bester Freund Sid, der eine Bar betreibt. „Sex and the City“-Veteranin Kim Cattrall spielt die ältere Version von Sophie und ist als Erzählerin – im Gegensatz zu ihrem Vorgänger Bob Saget – auch selbst vor der Kamera zu sehen.

    Verantwortlich für die Entwicklung des Spin-Offs zeichnen die „This Is Us“-Showrunner Isaac Aptaker und Elizabeth Berger. Die Regie übernimmt – wie schon bei den meisten Folgen des 208-teiligen Originals – Pamela Fryman.

    Danke an Leser Melchior für den Hinweis!

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Disney+???

      Dann warte ich lieber auf die DVD…
      • (geb. 1994) am

        Wird wsl wöchentlich laufen scheinbar schaffen sie es nicht schneller es zu synchronisieren, Express dubs  schaffen sie wohl nur wenn es sein muss ( wie für Marvel und Star Wars Serien)!


        Ich freu mich schon sehr auf die Serie!

        weitere Meldungen