„Hotel Heidelberg“: ARD dreht zwei neue Folgen

    Reihe mit Hannelore Hoger und Annette Frier wird fortgesetzt

    Ralf Döbele – 22.05.2017, 15:00 Uhr

    „Hotel Heidelberg“: Hannelore Hoger (r.) und Annette Frier (l.)

    Im Ersten öffnet demnächst das „Hotel Heidelberg“ wieder seine Pforten. In der vergangenen Woche haben in der Stadt am Neckar die Dreharbeiten zu zwei weiteren Filmen der ARD-Reihe begonnen. Hannelore Hoger, Annette Frier und Christoph Maria Herbst sind erneut in den Hauptrollen zu sehen.

    In „Kinder, Kinder!“, dem vierten Film der Reihe, versucht Annette Kramer (Frier) der Diskussion mit ihrem Ehemann Ingolf (Herbst) über ein eigenes Kind auszuweichen. Doch auch Tilda Brenninger (Annika Kuhl), die im Hotel eincheckt, stellt das Paar auf eine Probe. Tilda ist Ingolfs Ex-Freundin und erweist sich schon bald als brandgefährlich. Hermine Kramer (Hoger) steht ebenfalls eine unangenehme Überraschung bevor. Tante Ingrid (Kathrin Ackermann), die Schwester ihres verstorbenen Mannes, macht ihren Anspruch auf das Hotel geltend.

    Im fünften Film „ … Vater sein dagegen sehr“ wird das Hotel von einer Gruppe Anwälte heimgesucht, die sich schon bald als deutschnationale Organisation entpuppt. Doch wie kann man die unliebsamen Gäste loswerden, solange sie nicht gegen das Gesetz verstoßen? Die Aufregung wirkt sich auch auf Annette und Ingolf aus, die sich entschieden haben, den kleinen Ole (Nico Kleemann) zu adoptieren. Doch zunächst zieht der Junge unter wachsamen Augen des Jugendamts nur zur Probe ein.

    Die Bücher zu den neuen Folgen von „Hotel Heidelberg“ stammen erneut von Martin Rauhaus. Regie führt Edzard Onneken. Einen Sendetermin gibt es noch nicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen