„HIP“: Die „Ermittlerin mit Mords-IQ“ meldet sich zurück

    Neue Fälle für die hochbegabte Reinigungskraft Audrey Fleurot

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 06.09.2022, 14:03 Uhr

    Audrey Fleurot als Morgane Alvaro, die „Ermittlerin mit Mords-IQ“ – Bild: TF1
    Audrey Fleurot als Morgane Alvaro, die „Ermittlerin mit Mords-IQ“

    Im kommenden Monat sind Morgane Alvaro und ihr Ermittler-Kollege Karadec wieder in Lille auf Verbrecherjagd. Die ARD nimmt die zweite Staffel von „HIP: Ermittlerin mit Mords-IQ“ ins Angebot der Mediathek auf. Ab dem 8. Oktober sind acht neue Folgen der humorvollen französischen Krimiserie dort abrufbar. Die lineare Ausstrahlung startet dann ab Donnerstag, den 3. November im NDR Fernsehen.

    In der Serie spielt Audrey Fleurot die hochbegabte Morgane Alvaro. Von ihrer auf den ersten Blick eher schlichten Persönlichkeit und den etwas zu billig aussehenden Klamotten sollte man sich nicht täuschen lassen. Die 38-jährige, alleinerziehende Mutter von drei Kindern, ist zwar völlig chaotisch und unorganisiert. Dennoch hat sie einen IQ von 160. Bislang hatte sie aber leider nie die Gelegenheit, den auch einzusetzen. So arbeitet sie als Reinigungskraft, um ihre drei Kinder von zwei verschiedenen Vätern durchzubringen und fängt noch vor dem Morgengrauen mit der Arbeit an.

    Zu ihren Kunden zählt unter anderem auch die örtliche Polizeidienststelle. Als sie eines Tages aus Tollpatschigkeit Akten durcheinanderbringt, fallen ihr aktuelle Ermittlungen ins Auge. Morgane wittert ihre Chance und hinterlässt einen Hinweis mit ihrer deutlichen Meinung zu dem Fall. Und siehe da: Dank ihrer Hilfe kann der Fall schnell gelöst werden. Schon bald kommt Ermittler Karadec (Mehdi Nebbou), Hauptmann der örtlichen Polizeibrigade in Lille, nicht umhin, Morganes Dienste erneut in Anspruch zu nehmen.

    Die weiteren Hauptrollen spielen Bruno Sanches, Marie Denarnaud, Bérangère McNeese, Cypriane Gardin und Noé Vandevoorde.

    „HPI: Haut Potentiel Intellectuel“ (Originaltitel) wird für den französischen Sender TF1 und vom belgischen Sender RTBF produziert. Laut ARD war die erste Staffel auch hierzulande in der Mediathek und bei der Ausstrahlung im NDR überaus erfolgreich. Im Juni haben nun bereits in Lille und Umgebung die Dreharbeiten zu einer dritten Staffel begonnen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Freue mich sehr auf Morgane....
      • am

        Charmant aber trotzdem kein "Bones" aus Belgien. Ich habe die erste Staffel nicht ganz gesehen, weil es mir insgesamt zu seicht war. Mal sehen, ob die zweite Staffel in der Beziehung etwas aufgebessert ist.

        weitere Meldungen