„Good Sam“: Jason Isaacs in neuer Krankenhaus-Serie mit Sophia Bush dabei

    Vom „Star Trek“-Captain zum brillanten Herzchirurgen

    Vera Tidona – 03.03.2020, 14:57 Uhr

    Jason Isaacs in „Star Trek: Discovery“

    In der Sci-Fi-Serie „Star Trek: Discovery“ musste Jason Isaacs seinen Platz als Captain Lorca der USS Discovery nach nur einer Staffel wieder abgeben. Nun soll der britische Schauspieler eine Hauptrolle in der neuen Krankenhausserie „Good Sam“ der „Jane the Virgin“-Schöpferin Jennie Snyder Urman übernehmen.

    Die geplante CBS-Serie handelt von der angesehenen Herzchirurgin Sam, dargestellt von Sophia Bush („Chicago P.D.“), die als neue Chefin der Station für ihren Vorgesetzten einspringt, als dieser ins Koma fällt. Die junge engagierte Ärztin geht in ihrer neuen Rolle regelrecht auf, bis zu dem Tag, als ihr Chef Dr. Paul Griffith Monate später aufwacht und seine Position wieder einnehmen möchte.

    Der brillante und ziemlich arrogante Chef der Herzchirurgie wird von Jason Isaacs dargestellt, der als Dr. Griffith für seine Rückkehr an den Operationstisch eine für ihn schwierige Vereinbarung mit seiner jungen Kollegin abschließt. Nun liegt es an Sam, ihren anmaßenden Kollegen zu überwachen, bei dem es sich zufällig auch noch um ihren Vater handelt. Der Titel „Good Sam“ der Serie dürfte sich sowohl auf die Titelfigur selbst, als auch auf die Bezeichnung „gute Samariterin“ („good samaritan“) beziehen.

    Der Brite Jason Isaacs dürfte vielen noch für seine Rolle als Todesser Lucius Malfoy, Vater von Harrys verhasstem Mitschüler Draco, in der „Harry Potter“-Reihe von Joanne K. Rowling bekannt sein. Zuletzt spielte er in den Serien „Case Histories“ und „The OA“ mit.

    Die neue Krankenhaus- und Familien-Dramaserie wurde von Jennie Snyder Urman gemeinsam mit ihrer „Jane the Virgin“-Kollegin Katie Wech für CBS Television Studios entwickelt (fernsehserien.de berichtete). Zunächst ist eine Pilotfolge in Arbeit. Solte diese dem Studio gefallen, dürfte eine komplette Serienbestellung folgen. Ein TV-Start in den USA dürfte noch in diesem Herbst erfolgen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen