Geplante „Die besten Jahre“- und „Revenge“-Fortsetzungen werden auf Eis gelegt

    ABC verzichtet auf vier hoch gehandelte Pilots

    Ralf Döbele – 30.06.2020, 10:47 Uhr

    „Die besten Jahre“ wird doch keine Fortsetzungsserie erhalten

    Ein bekannter Markenname ist in Zeiten von Corona keine Garantie für eine Serienbestellung mehr. ABC hatte zuletzt Pilotfolgen zu möglichen Fortsetzungsserien des Klassikers „Die besten Jahre“ und des einstigen Soap-Hits „Revenge“ bestellt. Überraschend wurde nun bekannt, dass beide Projekte beim US-Network nicht auf Sendung gehen werden.

    Das Sequel zu „Thirtysomething“ (Originaltitel) mit dem Arbeitstitel „Thirtysomething(else)“ sollte von vier der früheren Hauptfiguren und ihren Kindern handeln, die inzwischen selbst in ihren 30ern sind. Ken Olin (Michael Steadman), Mel Harris (Hope Murdoch), Timothy Busfield (Elliot Weston) und Patricia Wettig (Nancy Weston) sollten ihre Rollen von damals wieder aufnehmen.

    Das Drehbuch zur Fortsetzung wurde von den Original-Serienschöpfern Marshall Herskovitz und Ed Zwick entwickelt. Auch Berichte über einen frühzeitig zusammengestellten Writers’ Room für die weitere Serienentwicklung kursierten bereits seit Januar. Der Grund für den jetzigen Verzicht von ABC liegt vermutlich daran, dass nach dem Corona-Shutdown lediglich zwei Dramapiloten für den Sender produziert werden sollen – und auch dies nur, sollte die aktuelle Lage es erlauben.

    Auch „Revenge“-Schöpfer Mike Kelley sollte für das neue Serienprojekt wieder zurückkehren. Das Sequel hätte eine Latina ins Zentrum gestellt, die nach ihrer Ankunft in den USA auf eine beliebte Figur aus der Originalserie trifft. In Malibu plant sie schließlich ihren Rachefeldzug gegen eine superreiche Familie, die Betreiber eines pharmazeutischen Imperiums. Deren Gier führte zum Mord an einer Biochemikerin, der Mutter der Einwanderin, zur Zerstörung ihrer Familie und sogar zum Ausbruch einer globalen Seuche. Im Angesicht einer realen Pandemie überrascht es kaum, dass ABC in diesem Fall nun einen Rückzieher gemacht hat.

    Ebenfalls vom Tisch sind bei ABC schließlich noch die Pilots zu „The Brides“, einer „Dracula“-Adaption von Mega-Produzent Greg Berlanti und „Riverdale“-Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa (fernsehserien.de berichtete), und die Comedy „Valley Trash“ von und mit „My Name is Earl“-Star Jason Lee.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1988) am melden

      Viele Fans dieser Serien werden wohl aufatmen.
        hier antworten
      • am melden

        Schade, gerade "die besten Jahre" hätte ich interessant gefunden in einer generationsübergreifenden Fortsetzung zu sehen. Spannend vor allem, ob die genauso gut wie die Mutter Serie oder ein Flop geworden wäre. Vielleicht kommt es in besseren Zeiten doch noch dazu, das wäre zumindest meine Hoffnung.
          hier antworten
        • (geb. 1963) am melden

          Mit Seuche? Mann, Mann, Mann das wäre aber nicht mehr das Revenge was wir kannten. Außerdem die Serie war abgeschlossen. Die Hexe Victoria ist tot und eigentlich war so die Serie beendet.
            hier antworten

          weitere Meldungen