„genera+ion“: Restliche Folgen der Serie von Produzentin Lena Dunham („Girls“) kommen zu RTL+

    HBO-Max-Format um Jugendliche in Orange County

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 31.05.2022, 14:05 Uhr

    „genera+ion“: RTL+ vervollständigt die erste Staffel im Juli – Bild: HBO Max
    „genera+ion“: RTL+ vervollständigt die erste Staffel im Juli

    Zu Ostern schickte RTL+ die ersten acht Episoden von „genera+ion“ an den Start, eines neuen Formats aus der Schmiede von Lena Dunham, der Schöpferin der HBO-Kultserie „Girls“. Wie der Streamingdienst nun bestätigte, werden die noch verbleibenden acht Folgen am 1. Juli ins Angebot aufgenommen.

    „genera+ion“ ging beim US-Anbieter HBO Max im vergangenen Jahr an den Start, wurde allerdings nach der ersten Staffel wieder eingestellt. Die Serie handelt von einer Gruppe junger Highschool-Schüler des Orange County. Ihrer Meinung nach sollte jeder so leben, wie er oder sie es für richtig hält. Doch was ist, wenn die moderne Einstellung zum Thema Sexualität in der eher konservativen Heimatstadt nicht gut ankommt?

    Das Format basiert auf einer Idee des Autors Daniel Barnz, der gemeinsam mit seiner 18-jährigen Tochter Zelda Barnz das Drehbuch zur Pilotfolge schrieb. Dieses basierte auf den Erlebnissen seiner Tochter, die sich mit 15 Jahren als bisexuell outete (fernsehserien.de berichtete). Barnz führte hier auch Regie. Lena Dunham fungierte als Executive Producer für ihre Firma Good Thing Going Productions.

    Zu den Hauptdarstellern gehören Nathanya Alexander („Ocean’s 8“), Chloe East („Kevin (Probably) Saves the World“), Nava Mau, Lukita Maxwell („Speechless“), Haley Sanchez, Uly Schlesinger („Divorce“), Nathan Stewart-Jarrett („Misfits“), Chase Sui Wonders, Justice Smith („The Get Down“) und „Raising Hope“-Veteranin Martha Plimpton.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen