„Fuchs und Gans“: Drehbeginn zu neuer ARD-Vorabendserie

    Die „Heiter bis tödlich“-Regionalkrimis bekommen Zuwachs

    Michael Brandes – 27.08.2011, 08:44 Uhr

    An neuen Vorabendserien, in denen Großstädter in die Provinz ziehen, mangelt es der ARD zur Zeit wahrlich nicht. Mit der SWR-Produktion „Fuchs und Gans“, so der Arbeitstitel, gesellt sich bald ein weiterer Regionalkrimi hinzu.

    Erzählt wird die Geschichte der jungen, sympathischen Großstädterin Emily Gans (Mira Bartuschek), die von Frankfurt aus einen Abstecher in den schwäbischen Provinzort Bad Urach unternimmt, um den Verkauf eines Hauses zu regeln, das sie von ihrer verstorbenen Tante geerbt hat. Zur gleichen Zeit erfährt sie, dass aus ihrem Traumjob als Journalistin in Frankfurt nichts wird. Doch zum Glück hat die Lokalzeitung ‚Uracher Bote‘ noch eine Stelle frei. Also ändert Emily ihre Zukunftspläne. Sie zieht in das soeben geerbte Haus, das allerdings bereits einen Mitbewohner beheimatet: Dort lebt der menschenscheue Ex-Kriminalkommissar Urban Fuchs (Peter Bongartz) gemeinsam mit dem Kaninchen Klausmann, der Katze Kassandra und einem treuen Hund namens Herr Kaiser. Urban hat einst Mietrecht auf Lebenszeit erhalten und lässt sich nicht vertreiben.

    Die frischgebackene Lokalreporterin Emily stürzt sich unterdessen ganz motiviert auf jedes größere oder kleinere Verbrechen, das neben Spielplatzeinweihungen und ähnlichen Ereignissen eine spannende Abwechslung verspricht. Dabei nötigt Emily ihren Untermieter charmant dazu, ihr bei der Aufklärung der Untaten behilflich zu sein. Unterstützt wird sie außerdem von Urbans gutaussehendem Sohn Stefan (Tobias van Dieken), einem Kommissar der Uracher Polizei – sehr zum Unwillen seiner Vorgesetzten Sabine Ackermann (Tina Engel), Urbans alter Rivalin.

    Anfang September beginnen die Dreharbeiten zu 16 Folgen der teamWorx-Produktion, die für die neue „Schmunzelkrimi-Schiene“ im ARD-Vorabendprogramm eingeplant wird. Zuvor starten auf dem neuen Sendeplatz ab Oktober die Serien „Heiter bis tödlich in Husum“, „Heiter bis tödlich in Oberbayern“ sowie „Heiter bis tödlich in Büdringhausen“ (fernsehserien.de berichtete). Ausgestrahlt wird „Fuchs und Gans“ voraussichtlich 2012, dann allerdings wohl mit einem neuen Titel unter dem Dach der einheitlichen Fließband-Marke. Vielleicht „Heiter bis tödlich auf der schwäbischen Alb“?

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Das hört sich jetzt nicht mal schlecht an!

      weitere Meldungen