„Fresh Off the Boat“: Potenzielles Spin-Off mit Bollywood-Star

    Möglicher Ableger wird in aktueller Staffel getestet

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.10.2019, 14:40 Uhr

    Preity G Zinta und Vir Das – Bild: Instagram/Twitter
    Preity G Zinta und Vir Das

    Das potenzielle Spin-Off zu „Fresh Off the Boat“ nimmt Gestalt an. Bollywood-Star Preity G Zinta sowie der indische Comedian und Schauspieler Vir Das („Whiskey Cavalier“) werden in einer kommenden Episode von „Fresh Off the Boat“ einen Gastauftritt absolvieren. Das wiederum könnte zur eigenen Serie führen, die den vorläufigen Titel „Magic Motor Inn“ trägt.

    Die entsprechende Episode aus der aktuellen sechsten Staffel von „Fresh Off the Boat“, deren Dreharbeiten am 18. November beginnen, ist kein Backdoor-Pilot im klassischen Sinne. Aber sie würde als Vorlage für die geplante Ausrichtung von „Magic Motor Inn“ dienen, in der Zinta und Das die Hauptrolle spielen würden. Die Folge dreht sich um eine indische Familie, deren Tochter mit Eddie Huang (Hudson Yang) zur Schule geht. Die Eltern des Mädchens, DC und Meena, werden von Vir Das und Preity G Zinta gespielt.

    Preity G Zinta gilt als eine der beliebtesten, einflussreichsten und bestbezahlten Hindi-Filmschauspielerinnen der 2000er Jahre. Sie ist eine Verfechterin der Frauenrechte in Indien und konnte eine Reihe von Trophäen als beste Darstellerin bei renommierten indischen Filmpreisen in Empfang nehmen. In einer Hauptrolle war sie im kanadischen Film „Heaven On Earth“ zu sehen. Vir Das war der erste Inder, der ein eigenes Netflix-Comedy-Special erhielt. Anfang dieses Jahres gab er sein Schauspieldebüt in einer amerikanischen Produktion, in der ABC-Dramaserie „Whiskey Cavalier“.

    Wenn sich ABC für eine Weiterentwicklung entscheidet, wird während der traditionellen Pilotseasin ein regulärer Pilot beim „FOTB“-Produzenten 20th Century Fox TV bestellt.

    Das Modell, zu seinen Familien-Sitcoms Spin-Offs an den Start zu bringen, hat sich für ABC bereits in drei Fällen ausgezahlt: Auf „Black-ish“ folgte zunächst „Grown-ish“, in der aktuellen Season ging dann auch noch „Mixed-ish“ auf Sendung. Zudem gibt es seit Anfang des Jahren „Schooled“, ein Spin-Off von „Die Goldbergs“. Und streng genommen handelt es sich auch bei „Die Conners“ um ein – wenn auch aus Sicht von Roseanne Barr unfreiwilliges – Spin-Off zu „Roseanne“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen