„Frei Schnauze“: Starttermin für Neuauflage steht fest

    Max Giermann moderiert Comeback der Impro-Comedy

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 09.06.2022, 14:10 Uhr

    "Frei Schnauze": Starttermin für Neuauflage steht fest – Max Giermann moderiert Comeback der Impro-Comedy – Bild: RTL

    Vor einiger Zeit hat RTL eine Rückkehr von „Frei Schnauze“ bestätigt. Jetzt liegt der Starttermin für die Neuauflage vor – und der Sendeplatz erinnert an jenen der Originalsendung. Denn zu sehen sein wird die Impro-Comedy wie damals am späten Samstagabend. Die erste Folge der insgesamt achtteiligen ersten Staffel wird am 2. Juli um 23:30 Uhr direkt im Anschluss an die neue Primetime-Show „Ich setz auf Dich“ mit Guido Cantz gezeigt (fernsehserien.de berichtete).

    Als neuer Moderator der einstündigen Show fungiert Max Giermann, der vor allem durch seine Parodien in „Switch Reloaded“ populär wurde und zuletzt in „LOL: Last One Laughing“ mitwirkte. Wie damals werden in „Frei Schnauze“ pro Ausgabe jeweils vier Comedians begrüßt, die sich unterschiedlichen humorvollen Aufgaben stellen. Die jeweiligen Gäste wissen im Vorfeld nicht, was sie erwartet und sollen auf möglichst lustige Weise während der Spiele improvisieren. Auch die Zuschauer im Studio werden involviert und können die Show bereichern sowie aktiv teilnehmen.

    In der Auftaktfolge sind unter anderem Carolin Kebekus und Rick Kavanian als Mitspieler zu Gast. In den weiteren Folgen der insgesamt achtteiligen Staffel wirken auch Max Mutzke, Pierre M. Krause, Tahnee Schaffarczyk, Mirja Boes und Larissa Rieß mit.

    Max Giermann tritt in die Fußstapfen von Mike Krüger und Dirk Bach, die in dem Ursprungsformat als Spielleiter fungierten. Die Sendung lief von 2005 bis 2008 im Spätprogramm am Freitag- und Samstagabend, zunächst als halbstündige Sendung und später als XXL-Variante mit einstündigen Folgen. Giermann gehörte als Gast damals zum Stammpersonal.

    „Frei Schnauze“ basiert auf dem britischen Format „Whose Line Is It Anyway?“. Nach dem aus Quotensicht enttäuschenden Comeback von „7 Tage, 7 Köpfe“ handelt es sich um den zweiten Versuch von RTL, mit der Neuauflage einer Comedyshow zu punkten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen